Radfahrer wird durch Schuss verletzt: Polizei sichert Ort mit Großaufgebot

Düsseldorf – Ein Radfahrer ist am Samstagmorgen in Düsseldorf vermutlich durch einen Schuss aus einer Softair-Waffe leicht am Arm verletzt worden.

Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort in Düsseldorf.
Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort in Düsseldorf.  © Daniel Bothe

Die Polizei war am Samstagmorgen mit einem Großaufgebot und bewaffneten Beamten in Schutzkleidung im Einsatz. 

Vor Ort habe sich herausgestellt, dass der 59 Jahre alte Radfahrer nur oberflächlich am Arm verletzt sei, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann habe nicht weiter behandelt werden müssen.

Die Polizei kontrollierte demnach das Gebäude, aus dem der Schuss mutmaßlich kam, fand aber keinen Täter. 

Unklar sei auch, ob jemand absichtlich auf den Mann gezielt habe. 

Zunächst werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Zahlreiche stark bewaffnete Polizisten sicherten den Tatort ab.
Zahlreiche stark bewaffnete Polizisten sicherten den Tatort ab.  © Marcel Kusch/dpa

Die Tat ereignete sich gegen 7 Uhr auf der Moorenstraße.

Titelfoto: Daniel Bothe

Mehr zum Thema Düsseldorf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0