Toter 19-Jähriger wird nach Flaschen-Attacke obduziert: Täter weiter auf der Flucht

Düsseldorf – Nach einer tödlichen Auseinandersetzung in der Düsseldorfer Altstadt soll das Opfer (19) am heutigen Mittwoch obduziert werden.

Das Opfer (19) wurde vom Tatort auf dem Burgplatz in der Düsseldorfer Altstadt noch in eine Klinik gebracht, wo er wenige Tage später starb.
Das Opfer (19) wurde vom Tatort auf dem Burgplatz in der Düsseldorfer Altstadt noch in eine Klinik gebracht, wo er wenige Tage später starb.  © Patrick Schüller

Das teilte die Staatsanwaltschaft auf Anfrage mit. Der junge Mann war in der Nacht zum Samstag mit einer abgebrochenen Flasche attackiert und schwer verletzt worden.

Er starb am Dienstagnachmittag in der Klinik. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Totschlags. Vom Täter fehlt laut Polizei bislang jede Spur.

Der Tatort am bekannten Düsseldorfer Schlossturm lag nach bisherigen Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft außerhalb der polizeilichen Videoüberwachung in der Altstadt.

"Mehr Sensibilität gewünscht": Ausweichtermin für Düsseldorfer Rosenmontagszug stößt auf Widerstand!
Düsseldorf "Mehr Sensibilität gewünscht": Ausweichtermin für Düsseldorfer Rosenmontagszug stößt auf Widerstand!

Nach einer größeren Schlägerei zwischen zwei Gruppen meldeten Zeugen den verletzten Mann. Der Täter flüchtete laut Polizei in unbekannte Richtung. Eine Mordkommission mit dem Namen "Schlossufer" ermittelt und sucht nach Zeugen.

Die "Bild"-Zeitung berichtete am Mittwoch mit Bezug auf die Mutter des Opfers, dass die Jacke des jungen Mannes verschwunden sei - samt Handy. Die Staatsanwaltschaft wollte das auf Anfrage nicht bestätigen.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Düsseldorf: