Wegen Betrugsverdachts: Mediziner und "Tatort"-Star Joe Bausch vor Gericht!

Düsseldorf - Markanter Kopf und zerfurchtes Gesicht: Joe Bausch (68) spielt im Kölner "Tatort" einen Rechtsmediziner. Im richtigen Leben war Bausch Gefängnisarzt mit Dienstwohnung. Um die geht es nun bei einem Gerichtsprozess.

Schauspieler Joe Bausch (68) muss sich in Düsseldorf vor Gericht verantworten.
Schauspieler Joe Bausch (68) muss sich in Düsseldorf vor Gericht verantworten.  © Bernd Thissen/dpa

Der Schauspieler muss sich am Dienstag (12.30 Uhr) wegen Betrugsverdachts vor Gericht verantworten.

Die Staatsanwaltschaft in Düsseldorf wirft ihm vor, sechs Jahre lang keinen Mietzuschuss für seine Dienstwohnung gezahlt zu haben.

Durch einen Fehler im Landesamt für Besoldung soll Bausch der Betrag für die Dienstwohnung von monatlich 801 Euro jahrelang nicht von seinen Bezügen abgezogen worden sein.

"Miteinander für Frieden und Freundschaft": Hunderttausende zum Japan-Tag in Düsseldorf erwartet
Düsseldorf "Miteinander für Frieden und Freundschaft": Hunderttausende zum Japan-Tag in Düsseldorf erwartet

Die Staatsanwaltschaft wirft dem prominenten Pensionär vor, dass er als Beamter das Besoldungsamt auf den Fehler hätte hinweisen müssen. Bauschs Anwalt hatte von einem "Versehen" seines Mandanten gesprochen. Der habe es schlicht nicht gemerkt, dass der Betrag nicht mehr abgezogen wurde.

Bausch war 32 Jahre lang Arzt in der Justizvollzugsanstalt Werl in Westfalen. Seit 1997 spielt der Darsteller mit dem markanten kahlen Schädel im Kölner "Tatort" den Rechtsmediziner Joseph Roth.

Es ist der zweite Anlauf in dem Verfahren: Ein bereits für vergangenen Oktober vorgesehener Prozesstermin musste kurzfristig abgesagt werden, weil die zuständige Richterin erkrankt war.

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Düsseldorf: