Altenberg hofft auf neues Wellnesshotel

Altenberg - Aller guten Dinge sind drei!? Der Wintersportort Altenberg im Osterzgebirge hofft, dass - im dritten Anlauf - nun bald ein ersehnter großer Hotelneubau in der Stadt hochgezogen wird.

Altenbergs Bürgermeister Thomas Kirsten (66, Freie Wähler).
Altenbergs Bürgermeister Thomas Kirsten (66, Freie Wähler).  © Egbert Kamprath

"Der Investor hat mit seinen Planungen begonnen. Wir als Stadt sind guter Dinge, dass der vorhabenbezogene Bebauungsplan bereits im Juni durch ist", berichtet Altenbergs Bürgermeister Thomas Kirsten (66, Freie Wähler).

Er rechnet weiter, sagt: "Mit etwas Glück könnte nächstes Jahr mit dem Bauen begonnen werden. Hoffentlich noch rechtzeitig vor der Rodel WM 2024 könnte das Hotel dann fertig sein."

Und was für ein Hotel in schöner Lage das wäre! Investor Johann Mayer aus Bayern will am Standort der ehemaligen Kinder- und Jugendsportschule (an der Zinnwalder Straße) ein Hotel mit Wellnessbereich, Tagungsmöglichkeiten und Arztpraxis errichten.

Es soll 210 Zimmer und eine Tiefgarage besitzen.

Ein Luftbild vom geplanten Standort des neuen Wellness-Hotels in Altenberg. Früher stand auf dem Gelände an der Zinnwalder Straße das ehemalige Gymnasium der Kinder- und Jugendsportschule.
Ein Luftbild vom geplanten Standort des neuen Wellness-Hotels in Altenberg. Früher stand auf dem Gelände an der Zinnwalder Straße das ehemalige Gymnasium der Kinder- und Jugendsportschule.  © Egbert Kamprath

Spa und Sportangebote

Neben den Spa-Angeboten ist zudem ein sportmedizinischer Bereich vorgesehen. Bürgermeister Kirsten: "Mit diesem Hotel gebe es endlich in Altenberg ausreichend Bettenkapazitäten um Nationalmannschaften, Teams und Honoratioren bei Sportveranstaltungen beherbergen zu können."

Trotz gut laufender Gespräche mit den zukünftigen Bauherren tritt der langjährige Bürgermeister aber noch auf die "Euphorie-Bremse". Seit mehr als zehn Jahren träumt man vor Ort den Traum von einer neuen Herberge mit Prestige-Faktor.

Der geplante Hotelneubau soll einen Spa-Bereich mit Sauna bekommen.
Der geplante Hotelneubau soll einen Spa-Bereich mit Sauna bekommen.  © imago images/Panthermedia

Thomas Kirsten: "Wir sind seit vielen Jahren an dem Projekt dran und waren mit zwei Investoren auch schon sehr, sehr weit." Aber dann gingen die Pläne aus verschiedensten Gründen nicht auf.

Titelfoto: Egbert Kamprath

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0