Millionenförderung vom Bund: Bahnfahren der Zukunft im Erzgebirge

Annaberg-Buchholz - Mega-Förderung für die TU Chemnitz und die Deutsche Bahn! Das Bundesverkehrsministerium investiert 17,75 Millionen Euro in die Erforschung des Bahnfahrens der Zukunft im Erzgebirge.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (46) überreichte die Förderbescheide in einer digitalen Veranstaltung.
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (46) überreichte die Förderbescheide in einer digitalen Veranstaltung.  © Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, BMVI

Entlang der Strecke von Annaberg-Buchholz nach Schwarzenberg soll ein 5G-Netz aufgebaut, Gebäude aufgerüstet und Triebfahrzeuge zu Testzügen umgebaut werden.

Ziel ist ein Testfeld, das Bahntechnologien unter realen Bedingungen erprobt und entwickelt.

Bei der digitalen Scheck-Übergabe war auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (46, CSU) dabei.

Stollberger missbrauchte Enkelin seiner Freundin
Erzgebirge Stollberger missbrauchte Enkelin seiner Freundin

Die kurvenreiche, teils bewaldete und bergige Strecke decke alle Eventualitäten ab: „Das macht sie zur perfekten Teststrecke, um modernste Bahn- und Mobilfunktechnologie zu erproben.“

Ministerpräsident Michael Kretschmer (45, CDU) sprach von einem wichtigen Zukunftsprojekt.

"Was wir im Erzgebirge testen, wird die Blaupause für ganz Deutschland", betonte Bahnvorstand Ronald Pofalla.

Titelfoto: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, BMVI

Mehr zum Thema Erzgebirge: