Über 100.000 Klicks! Erzgebirgischer Weihnachts-Imagefilm geht durch die Decke

Annaberg-Buchholz - Was für ein Erfolg! Das neue Imagevideo des Erzgebirges wurde auf YouTube binnen einer Woche mehr als 100.000 Mal angeklickt.

Das erzgebirgische Landratsamt ließ einen Imagefilm über die Weihnachtstraditionen im Erzgebirge produzieren.
Das erzgebirgische Landratsamt ließ einen Imagefilm über die Weihnachtstraditionen im Erzgebirge produzieren.  © Landratsamt Erzgebirgskreis

Weil alle Bergparaden, Mettenschichten und Weihnachtsmärkte im Erzgebirge im Corona-Jahr 2020 abgesagt werden mussten, entschied sich das Landratsamt für einen Imagefilm. Dieser zeigt, dass trotz Corona die Werte und Traditionen im Erzgebirge weiterleben. Die Botschaft: Das Ergebirge hält auch in Krisenzeiten zusammen!

Schauplätze des Films waren unter anderem die St.-Annen-Kirche in Annaberg-Buchholz, das Bergbaumuseum in Oelsnitz und das Besucherbergwerk Glöckel in Johanngeorgenstadt.

Ein alt eingesessener Obersteiger begleitet in dem Film einen Jungen durch die verschiedenen Drehorte. Den musikalischen Rahmen bildet der Steiger-Marsch, gespielt von regionalen Bergmusikern. Die Atmosphäre, die Stimmung, alles passt perfekt zusammen!

Produziert wurde das sechs Minuten lange Video von der erzgebirgischen Videoproduktionsfirma "STUDIO2 MEDIA", die bereits vor zwei Jahren einen Imagefilm zum zehnjährigen Bestehen des Erzgebirgskreises produzierten.

Weil das aktuelle Weihnachts-Video bisher so gut ankam, entschied man sich eine englische Version herauszubringen. Diese erschien am vergangenen Freitag und wird nun der weiten Welt die erzgebirgischen Traditionen nahebringen.

Ende November wurde die Schlusssequenz des Films gedreht. Dafür fanden sich Musiker und Fahnenträger auf dem Firmengelände der Bergsicherung Sachsen GmbH in der Bergstadt Schneeberg ein.
Ende November wurde die Schlusssequenz des Films gedreht. Dafür fanden sich Musiker und Fahnenträger auf dem Firmengelände der Bergsicherung Sachsen GmbH in der Bergstadt Schneeberg ein.  © Landratsamt Erzgebirgskreis

Begeisterung bei Landrat Frank Vogel: "Ich verneige mich"

Landrat Frank Vogel (63, CDU) ist überwältigt vom Erzgebirgs-Video.
Landrat Frank Vogel (63, CDU) ist überwältigt vom Erzgebirgs-Video.  © Uwe Meinhold

Der Clip kam gut an! Landrat Frank Vogel (63, CDU) war vom Erzgebirgs-Video begeistert: "Ich verneige mich vor diesem spontanen Engagement der Vereinsvertreter und dem an den Tag gelegten Zusammenhalt über die Landkreisgrenzen hinaus", sagte der 63-Jährige: "Tragen wir alle die Botschaft des Films hinein in die Stuben unserer erzgebirgischen Heimat und weit darüber hinaus."

Mit Hoffnung, Zuversicht und einem starken Willen werde man diese schwierige Zeit zusammen meistern.

Auch André Heinrich (parteilos), Oberbürgermeister von Marienberg, freute sich: "Ich bin stolz darauf, dass auch wir als Bergstadt Marienberg mit dazu beitragen können, in diesem Jahr wenigstens virtuell zu vermitteln, welche gelebte Tradition sich gerade in der Vorweihnachtszeit mit dem überall entzündeten Licht, den Bergparaden, Hutzenabenden, Mettenschichten und vielem mehr verbindet."

Gut anzukommen scheint der Imagefilm auch bei den Erzgebirgern. Als die Facebook-Seite "So geht sächsisch." das Video teilte, waren ausschließlich positive Kommentare zu lesen. So schrieb eine Userin: "Supergeiles Video!" Eine weitere Nutzerin war der gleichen Meinung: "Wirklich toll gemacht, Gänsehaut pur - Danke!"

Titelfoto: Landratsamt Erzgebirgskreis

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0