Wilde Verfolgungsjagd durch Annaberg-Buchholz endet mit Crash

Frohnau/Annaberg-Buchholz - Am Dienstag hat sich ein Motocross-Fahrer mitten in Annaberg-Buchholz eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Die Maschine verkeilte sich nach einem Crash in dem Polizeiwagen und stoppt die wilde Verfolgungsjagd.
Die Maschine verkeilte sich nach einem Crash in dem Polizeiwagen und stoppt die wilde Verfolgungsjagd.  © Bernd März

Nachdem Beamte der sächsischen Bereitschaftspolizei auf dem Frohnauer Weg einen Motorcross-Fahrer einer routinemäßigen Verkehrskontrolle unterziehen wollten, drückte dieser plötzlich aufs Gas und flüchtete.

Was dann folgte, glich nahezu einer Filmszene aus einem Action-Streifen.

Wie Anwohner berichteten, nahm die Polizei unmittelbar die Verfolgung auf und preschte mit Vollgas, Blaulicht und lauter Sirene in Richtung Buchholz und weiter über die "Dörfler Höhe" in Richtung Naturschutzzentrum hinterher.

Ein Ende mit Schrecken nahm die wilde Jagd schließlich an der Kreuzung Sauwaldstraße/ Frohnauer Straße, als die Motocross-Maschine in das Polizeifahrzeug krachte und sich darin verkeilte.

Schließlich konnten die Beamten den Fahrer stellen, wenngleich noch ungeklärt ist, warum der Motocrosser überhaupt geflüchtet ist.

Die Hauptstraße in Frohnau musste für die Unfallaufnahme gesperrt werden.

Titelfoto: Bernd März

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0