Mitten im Hochsommer: Hier startet die Weihnachtsbäckerei

Annaberg-Buchholz - Ein feiner Butterduft liegt in der Luft, der Ofen läuft auf Hochtouren. Während die Hitze draußen zum Eisschlecken einlädt, ist am Dienstag in den Räumen der Annaberger Backwaren die Produktion der ersten Weihnachtsstollen angelaufen. 

Frisch aus dem Ofen müssen die Stollen noch gebuttert und gezuckert werden.
Frisch aus dem Ofen müssen die Stollen noch gebuttert und gezuckert werden.  © Bernd März

Wer glaubt, der Stollen sei im Dezember nicht mehr frisch, irrt! "Hier im Erzgebirge weiß jeder: Ein guter Stollen muss liegen und lagern, damit er schön feucht wird", klärt Martina Hübner (63), Geschäftsführerin der Annaberger Backwaren, auf. "Die richtige Reife erhält er nur bei konstanten acht bis zehn Grad Celsius."

Etwa 2000 Stollen sind bereits fertig - bis Ende der Weihnachtssaison werden es gut 100.000 sein. "Am beliebtesten ist der klassische Butterstollen mit Rosinen. Wir haben aber auch Mandel-, Schoko- und Mohnstollen im Sortiment", sagt Hübner.

Besonders erfreut ist sie über den gelungenen Start der Bio-Produktion: "Die ersten 1500 Stück sind gebacken." 

Zum ersten Mal seien dieses Jahr größere Mengen geplant. "Das Besondere sind die zertifizierten Bio-Rohstoffe", verrät Hübner, "und dass alle Bio-Stollen vegetarisch sind. Das heißt ohne Schweineschmalz - nur mit Butter und Margarine."

In den Verkauf gehen die ersten Stollen im Oktober. Ob in diesem Jahr - wie sonst auch - alle Bestellungen in die ganze Welt geschickt werden können, ist aufgrund der Corona-Krise ungewiss. Ebenso das Geschäft auf den Weihnachtsmärkten. "Deshalb haben wir unseren Online-Shop modernisiert", wirbt Hübner für diesen Versandweg.

Auch echte Handarbeit ist beim Stollenbacken gefragt.
Auch echte Handarbeit ist beim Stollenbacken gefragt.  © Bernd März
In den klassischen Butterstollen gehören Rosinen.
In den klassischen Butterstollen gehören Rosinen.  © Bernd März
Ein Mitarbeiter (insgesamt 180) der Annaberger Backwaren prüft die Qualität der Stollen wie am Fließband.
Ein Mitarbeiter (insgesamt 180) der Annaberger Backwaren prüft die Qualität der Stollen wie am Fließband.  © Bernd März

Der Preis für den klassischen Butterstollen liegt bei 26,50 Euro (1,5 kg) bzw. 17,90 Euro (750 g). Der Bio-Stollen (500 g) kostet 12,50 Euro.

Titelfoto: Bernd März

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0