Drogen und Waffen gefunden: SEK-Einsatz im Erzgebirge

Annaberg-Buchholz - Die Chemnitzer Polizei hat am Dienstagmorgen gemeinsam mit Einsatzkräften des Spezialeinsatzkommandos Sachsen (SEK) eine Wohnung in Annaberg-Buchholz durchsucht.

Am Dienstagmorgen durchsuchten die Polizei und Einsatzkräfte des Spezialkomandos Sachsen eine Wohnung in Annaberg. (Symbolbild)
Am Dienstagmorgen durchsuchten die Polizei und Einsatzkräfte des Spezialkomandos Sachsen eine Wohnung in Annaberg. (Symbolbild)  © 123RF/animaflorapicsstock

Der Bewohner, ein 23 Jahre alter Deutscher, steht seit geraumer Zeit im Verdacht, dass er in nicht geringer Menge Handel mit Betäubungsmitteln und Waffen treibt.

Am Dienstag stürmten Einsatzkräfte gegen 6 Uhr die Wohnung des jungen Mannes am Köselitzplatz und durchsuchten die Räume.

"Dabei fanden die Beamten nicht nur rund 60 Gramm Crystal. Der 23-Jährige hatte zum Zeitpunkt der Durchsuchung eine geladene Schreckschusspistole griffbereit und trug ein Bajonett am Körper", so ein Sprecher der Polizei Chemnitz.

Wie die Polizei weiter berichtet, entdeckten die Beamten in der Wohnung noch drei Fahrradrahmen, die möglicherweise aus Diebstählen stammen.

Der 23-Jährige wurde an Ort und Stelle festgenommen und soll so bald wie möglich einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt werden.

Verletzte gab es bei dem Polizeieinsatz nicht.

Die Waffen, Betäubungsmittel und Fahrradrahmen wurden von den Ermittlern beschlagnahmt. Die Ermittlungen werden fortgesetzt.

Titelfoto: 123RF/animaflorapicsstock

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0