Schornsteinbrand breitet sich auf Dach aus

Aue-Bad Schlema - Feuerwehreinsatz in Aue-Bad Schlema: Ein Schornsteinbrand hatte auf das Dach eines Wohnhauses übergegriffen.

Die Feuerwehr musste das Dach öffnen, um den Brand zu löschen.
Die Feuerwehr musste das Dach öffnen, um den Brand zu löschen.  © Niko Mutschmann

Die Feuerwehren wurden gegen 18.30 Uhr zur Straße Toelleberg in Bad Schlema gerufen, weil dort ein Schornstein brannte. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, hatte sich der Brand bereits auf das Dach ausgebreitet. 

Die Einsatzkräfte mussten das Dach öffnen, um an den Brand zu kommen. Im Dachgeschoss mussten die Kameraden auch den Fußboden in der Nähe des Schornsteins öffnen, um dort Glutnester zu finden. Der Schornstein selbst war bereits so instabil, dass er komplett entfernt werden musste.

Nach ersten Informationen vom Brandort gab es keine Verletzten. 

Zum entstandenen Sachschaden können noch keine Angaben gemacht werden.

Als die Feuerwehr eintraf, hatte sich der Brand schon auf das Dach ausgebreitet.
Als die Feuerwehr eintraf, hatte sich der Brand schon auf das Dach ausgebreitet.  © Niko Mutschmann

Insgesamt waren 36 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Bad Schlema, Aue, Schneeberg und Wildbach im Einsatz.

Update, 11.11.: Wie die Polizei am Mittwoch mitteilt, hatte der Besitzer (36) des Hauses bereits mit eigenen Mitteln ersucht, dass Feuer zu löschen. "Nur durch Herunterschlagen des oberen Teils des Schornsteins und Öffnung größerer Teile des Daches konnte der Brand durch die Feuerwehr kontrolliert werden. Infolge des Brandes und der Löscharbeiten entstand ein Sachschaden von mindestens 15.000 Euro", so ein Polizeisprecher.

Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Brandursachenermittler haben am Mittwoch ihre Arbeit aufgenommen, um die Brandursache zu klären. Nach ersten Erkenntnissen konnte zunächst ausgeschlossen werden, dass der Schornstein schuld an dem Brand ist.

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0