Nach Angriff auf Somalier im Erzgebirge: Polizei sucht wichtige Zeugen

Aue-Bad Schlema - Nach einer Rassismus-Attacke im Erzgebirge vor einer Woche sucht die Polizei nun wichtige Zeugen.

In Aue-Bad Schlema wurde ein Somalier (20) in einem Bus angegriffen.
In Aue-Bad Schlema wurde ein Somalier (20) in einem Bus angegriffen.  © Niko Mutschmann

Am 17. Juli wurde ein Somalier (20) von mehreren Männern in einem Linienbus angegriffen.

"Aus einer Gruppe von acht deutschen Männern im Alter zwischen 37 und 49 Jahren heraus soll der in der Auer Straße zugestiegene junge Mann zunächst ausländer- bzw. fremdenfeindlich beleidigt worden sein. Anschließend wurde der Geschädigte getreten und geschlagen, wodurch der 20-Jährige leicht verletzt wurde", heißt es von der Polizei.

Im Rahmen der laufenden Ermittlungen sucht die Polizei weitere Businsassen, die sich während der Tat in dem Linienbus befanden.

Finanzspritze für das Erzgebirge: Schwebebahn auf dem Fichtelberg bekommt 200.000 Euro!
Erzgebirge Finanzspritze für das Erzgebirge: Schwebebahn auf dem Fichtelberg bekommt 200.000 Euro!

Gesucht werden als wichtige Zeugen ein noch unbekannter Mann, der dem Somalier geholfen hat und ein Jugendlicher, der sich im hinteren Bereich des Busses aufhielt.

Beide Zeugen werden gebeten, sich bei der Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0371 387-3448 zu melden.

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Erzgebirge: