Bundesnotbremse tritt im Erzgebirge außer Kraft: Das gilt ab Mittwoch

Annaberg-Buchholz - Das Erzgebirge macht sich locker! Da die Corona-Inzidenz in der Region sieben Tage hintereinander unter 100 lag, tritt die Bundesnotbremse ab Mittwoch außer Kraft.

Endlich! Gastronomiebetriebe im Erzgebirge dürfen ab Mittwoch wieder ihren Außenbereich öffnen (Symbolbild).
Endlich! Gastronomiebetriebe im Erzgebirge dürfen ab Mittwoch wieder ihren Außenbereich öffnen (Symbolbild).  © Uwe Anspach/dpa

Damit gilt im Erzgebirge künftig ausschließlich die aktuell gültige Sächsische Corona-Schutz-Verordnung.

Diese Corona-Maßnahmen gelten ab Mittwoch im Erzgebirge:

Kontaktbeschränkung: Private Treffen sind in geschlossenen Räumen mit Angehörigen zweier Hausstände (maximal fünf Personen) erlaubt. Im Freien dürfen sich zehn Personen treffen. Kinder bis 15 Jahren werden nicht mitgezählt.

Erneute Sex-Attacke im Erzgebirge: Junge Frau (18) missbraucht!
Erzgebirge Erneute Sex-Attacke im Erzgebirge: Junge Frau (18) missbraucht!

Einzelhandel: Der gesamte Einzelhandel darf wieder für Kunden mit einem tagesaktuellen Corona-Test öffnen. Supermärkte, Baumärkte und andere Angebote der Grundversorgung sind von der Testpflicht ausgenommen.

Gastronomie: Darf ab Mittwoch im Außenbereich mit Kontakterfassung öffnen. Testpflicht besteht nur dann, wenn an einem Tisch mehr als ein Hausstand sitzt.

Open-Air-Veranstaltungen im Erzgebirge wieder möglich

Open-Air-Veranstaltungen, wie hier der Parksommer in Chemnitz, sind nun auch im Erzgebirge wieder erlaubt.
Open-Air-Veranstaltungen, wie hier der Parksommer in Chemnitz, sind nun auch im Erzgebirge wieder erlaubt.  © Kristin Schmidt

Tourismus: Campingplätze und Ferienwohnungen dürfen wieder Gäste beherbergen. Eine Kontakterfassung ist erforderlich.

Veranstaltungen: Sind unter Auflagen zugelassen. So können Open-Air-Veranstaltungen mit Terminbuchung, Kontakterfassung sowie Testpflicht stattfinden. Auch Freizeitparks und Freibäder dürfen mit einem Hygienekonzept wieder öffnen - Kontakterfassung sowie Testpflicht für Besucher sind erforderlich.

ÖPNV: In Bussen und Bahnen muss weiterhin eine medizinische oder FFP2-Maske getragen werden. Eine generelle FFP2-Maskenpflicht besteht nicht.

Nächstes Bade-Drama in Sachsen: Vermisster Schwimmer (65) tot aus Talsperre geborgen
Erzgebirge Nächstes Bade-Drama in Sachsen: Vermisster Schwimmer (65) tot aus Talsperre geborgen

Weitere mögliche Lockerungen treten dann in Kraft, wenn die 7-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 50 an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unterschreitet. Die Maßnahmen gelten ab dem übernächsten Tag.

In Bussen und Bahnen gilt im Erzgebirge weiterhin die Maskenpflicht, allerdings reicht ab Mittwoch eine medizinische Maske.
In Bussen und Bahnen gilt im Erzgebirge weiterhin die Maskenpflicht, allerdings reicht ab Mittwoch eine medizinische Maske.  © Uwe Meinhold

Aktuell liegt die Corona-Inzidenz im Erzgebirge bei 83,6 (Stand 31. Mai).

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa, Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Erzgebirge: