Corona-Demo im Erzgebirge: Kaum Masken, kein Abstand!

Aue - Mehrere Hundert Demonstranten gingen am Sonntagabend in Aue gegen die Corona-Maßnahmen auf die Straße. Hunderte Menschen standen dicht an dicht, die Mehrheit ohne Maske und Abstand!

Kaum Masken, kein Abstand! In Aue versammelten sich am Sonntagabend hunderte Menschen um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.
Kaum Masken, kein Abstand! In Aue versammelten sich am Sonntagabend hunderte Menschen um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.  © Bernd März

Gegen 17 Uhr versammelten sich laut Polizei 550 Personen auf dem Auer Altmarkt. Stefan Hartung (31, NPD) hatte zuvor auf Facebook zu der Versammlung aufgerufen, schoss bei einer Rede massiv gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung. 

"Ich bin froh, dass wir heute hier so viele Menschen sind, die sich zusammengefunden haben um gegen diesen Wahnsinn ihren Protest kundtun", sagte Hartung.

Der NPD-Politiker bezeichnete die Bundesrepublik als "Irrenhaus", freue sich, dass es in diesem Land weiterhin Leute gebe, die noch an einer sachlichen Diskussion interessiert seien. 

Antifa-Demo in Zwönitz: Wieder Angriffe auf Polizisten
Erzgebirge Antifa-Demo in Zwönitz: Wieder Angriffe auf Polizisten

Irre: Zwar wies Hartung auf die Maskenpflicht bei der Demonstration hin, jedoch hielt sich - zumindest zu Beginn der Demo - kaum jemand daran! 

Hunderte Demonstranten standen dicht an dicht - 1,5 Meter Abstand: Fehlanzeige! 

Laut Polizei mussten die Beamten den Versammlungsleiter sowie dessen Ordner wiederholt zur Durchsetzung der Mund-Nasen-Schutzpflicht ermahnen. Allgemein sprach die Polizei aber von einer friedlichen Veranstaltung.

Stefan Hartung (31, NPD) hatte auf Facebook zu der Versammlung aufgerufen.
Stefan Hartung (31, NPD) hatte auf Facebook zu der Versammlung aufgerufen.  © Bernd März

Auch Corona-Kritikerin Dr. Gerlind Läger auf Demo

Kaum jemand hielt sich an die Maskenpflicht!
Kaum jemand hielt sich an die Maskenpflicht!  © Nico Mutschmann

Auch Corona-Kritikerin Dr. Gerlind Läger, Internistin aus Oelsnitz, hielt auf dem Auer Altmarkt eine Rede. Gleich zu Beginn schoss sie scharf gegen Christian Drosten. Der Virologe sprach sich am Sonntag in einem Interview mit der Neuen "Osnabrücker Zeitung" überraschend dafür aus, Schulen in der Krise weiter geöffnet zu halten. 

"Nun frag ich mich aber: Was hat ihn umgestimmt?", fragte Läger: "Ich bin der Meinung, Corona verändert das Hirn. Und bei Drosten ist es voll und ganz passiert."

Auch kritisierte die Internistin die Corona-Maßnahmen. Diese seien übertrieben, so Läger. "Wenn wir nicht testen würden, bekämen wir in der Praxis aktuell nichts mit", behauptete die Ärztin.

Pfefferspray-Attacke auf Polizisten in Zwönitz: Angreifer kommt mit Geldstrafe davon
Erzgebirge Pfefferspray-Attacke auf Polizisten in Zwönitz: Angreifer kommt mit Geldstrafe davon

Läger sorgte bereits im Oktober für Aufsehen. Damals behauptete sie in einem Video auf Facebook, dass sich Deutschland nicht in einer Pandemie befinde (TAG24 berichtete).

Etwa 400 bis 500 Personen versammelten sich auf dem Auer Altmarkt. Sie demonstrierten gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung.
Etwa 400 bis 500 Personen versammelten sich auf dem Auer Altmarkt. Sie demonstrierten gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung.  © André März

Neben der Demonstration ist am Sonntagabend auch ein Demozug durch Aue geplant.

Titelfoto: Bernd März

Mehr zum Thema Erzgebirge: