Diebe wollten 300-Kilo-Tresor klauen: Fehlendes Kennzeichen bringt Polizei auf Spur von Einbruch

Annaberg-Buchholz - Ein fehlendes Autokennzeichen hat die Polizei in Annaberg-Buchholz auf die Spur von mutmaßlichen Einbrechern gebracht. Die Verdächtigen konnten allerdings abhauen.

Einbrecher wollten aus einem Geschäft in Annaberg-Buchholz einen 300-Kilo-Tresor mitnehmen. Doch der Abtransport scheiterte. (Symbolbild)
Einbrecher wollten aus einem Geschäft in Annaberg-Buchholz einen 300-Kilo-Tresor mitnehmen. Doch der Abtransport scheiterte. (Symbolbild)  © 123RF/viteethumb

Am frühen Montagmorgen, gegen 4.45 Uhr, waren Polizisten auf Streifenfahrt in der Bruno-Matthes-Straße. Dabei fiel ihnen auf dem Parkplatz am Bahnhofsplatz ein Auto auf. Die Beamten wollten den Wagen kontrollieren und fuhren auf den Parkplatz. Da kam ihnen das Fahrzeug, das keine Kennzeichen hatte, aber schon entgegen.

"Die Beamten wendeten den Streifenwagen und folgten dem Auto. Als dessen Fahrer dies offenbar bemerkte, beschleunigte er und fuhr die Bahnhofstraße in Richtung Bärensteiner Straße davon", so ein Polizeisprecher.

Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf. Am Theaterplatz verloren sie die Limousine aber aus den Augen. Sie kehrten zu dem Parkplatz an der Bahnhofstraße zurück. Bei der anschließenden Überprüfung entdeckten die Beamten an einem Geschäft eine offene Eingangstür.

Ausnahmezustand im Erzgebirge: Hier entsteht eine Weihnachtswunderstadt
Erzgebirge Ausnahmezustand im Erzgebirge: Hier entsteht eine Weihnachtswunderstadt

Wie sich herausstellte, hatten Einbrecher die Glasschiebetür aufgebrochen und aus dem Inneren einen etwa 300 Kilogramm schweren Tresor geklaut. Für den Transport aus dem Geschäft wurde offenbar ein Hubwagen verwendet.

Polizei sucht Zeugen

Viel Erfolg hatten die Täter mit ihrem Diebstahl aber nicht. "An der Rückseite des Geschäfts war dann vermutlich versucht worden, den Safe zu verladen, was missglückte. Der Tresor wurde vor Ort zurückgelassen", berichtet die Polizei weiter.

Trotzdem entstand bei dem Einbruch ein Schaden von geschätzt 3500 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft vor allem eine mögliche Beteiligung des Fahrers des flüchtigen Fahrzeugs und möglicher Komplizen. Der Fahrer soll eine auffällige orangefarbene Jacke getragen haben.

Es werden Zeugen gesucht, denen die Limousine am Bahnhofsplatz oder in der Bahnhofstraße aufgefallen ist. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug oder dem Fahrer machen? Hinweise nimmt das Revier Annaberg unter Telefon 03733/880 entgegen.

Titelfoto: 123RF/viteethumb

Mehr zum Thema Erzgebirge: