Zwei Männer wollen ein Auto klauen, landen aber im Straßengraben

Eibenstock - Das ging gründlich daneben! Zwei mutmaßliche Diebe wollten im Erzgebirge ein Fahrzeug klauen, doch es kam anders als gedacht.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurden aufgenommen. (Symbolbild)
Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurden aufgenommen. (Symbolbild)  © 123 RF/ Christian Horz

Zwei Männer schlichen gegen 20.15 Uhr durch eine Kleingartenanlage in der Muldenhammerstraße in Eibenstock. Dabei wurden sie bereits von einem aufmerksamen Gartenpächter (47) beobachtet. Allerdings konnte dieser noch keine Auffälligkeiten feststellen.

Doch als der 47-Jährige kurze Zeit später die Kleingartenanlage verließ, sah er seinen Kleintransporter im Straßengraben stehen. Dort hatte er ihn allerdings nicht abgestellt.

Er bemerkte die beiden Männer am Fahrzeug, die er bereits vorher in der Gartenanlage beobachtet hatte.

Zukunft des Bergbaus im Erzgebirge? So funktioniert Rohstoff-Gewinnung mit Bakterien
Erzgebirge Zukunft des Bergbaus im Erzgebirge? So funktioniert Rohstoff-Gewinnung mit Bakterien

"Aufgrund der lautstarken verbalen Auseinandersetzung kamen weitere Personen aus den angrenzenden Gärten dazu, alarmierten die Polizei und hielten die zwei mutmaßlichen Diebe fest. Die eingesetzten Beamten übernahmen die als 31-Jährige, deutsche Staatsangehörige identifizierten Männer", so die Polizei weiter.

Die beiden hatten offenbar versucht, das Fahrzeug zu starten und damit abzuhauen. Allerdings rollte der VW (Zeitwert: 7.000 Euro) beim Startversuch los und landete dann im Straßengraben.

Beide Männer waren betrunken und ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine

Ihr vermeintliches Diebesgut, das sie bereits im Fahrzeug verstaut hatten, räumten sie daraufhin wieder raus. Es handelte sich unter anderem um eine Akku-Bohrmaschine, eine Akku-Kreissäge, eine Akku-Flex sowie diverse Schrauber und Werkzeugschlüssel im Gesamtwert von insgesamt etwa 1000 Euro.

Die beiden mutmaßlichen Diebe wurden vorläufig festgenommen. Dabei wehrten sie sich und leisteten Widerstand gegen die Polizisten.

Ein Drogenschnelltest reagierte bei beiden positiv auf Amphetamine. Außerdem hatten die beiden jeweils 1,62 und 1,20 Promille intus.

Die Männer sind nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurden derweil aufgenommen.

Titelfoto: 123 RF/ Christian Horz

Mehr zum Thema Erzgebirge: