"Amy" serviert Kuchen & Co.: Hier werdet Ihr von einem Roboter bedient

Eibenstock- Eine Roboterdame ist der neue Star im Hotel "Am Bühl" in Eibenstock. "Amy" serviert den Gästen Kuchen, singt Kindern ein Geburtstagsständchen und steht immer ohne Murren für ein Erinnerungsfoto bereit.

"Amy" serviert Hannelore Kossack (64) und ihren Enkeln Mia und Max (beide 6) ein Stück Kuchen.
"Amy" serviert Hannelore Kossack (64) und ihren Enkeln Mia und Max (beide 6) ein Stück Kuchen.  © Kristin Schmidt

"Unser Hauptgeschäftsführer Lothar Lässig hatte in der Zeitung einen Bericht über Serviceroboter gelesen und fand es eine gute Idee, damit frischen Wind in unser Hotel zu bringen", erklärt Marketing-Assistenin Katja Czajka (33), warum "Amy" vor sechs Wochen nach Eibenstock kam.

Gebaut wurde die Roboterdame in China, vertrieben durch eine niederländische Firma. 

"Amy ist für den Unterhaltungsfaktor da. Sie soll dafür sorgen, dass die Gäste mal etwas Neues und Lustiges sehen. Außerdem kann sie Rechnungen an den Tisch bringen, Tische zuweisen und Geburtstagslieder singen."

Ersatz für einen Keller ist die 1,50 Meter große, elektrisch betriebene Servicekraft nicht. "Sie kann keine Gespräche führen. Auch für den Transport von Getränken ist sie eher ungeeignet", erklärt Katja Czajka.

Zu Unfällen sei es noch nicht gekommen. "Der Roboter fährt auf vorgegebenen Routen. Wenn sich jemand in den Weg stellt, hält er an."

Marketingassistentin Katja Czajka (33) bedient Roboter "Amy".
Marketingassistentin Katja Czajka (33) bedient Roboter "Amy".  © Kristin Schmidt

Unterstützung durch weitere Maschinen soll der erste Restaurant-Roboter im Erzgebirge vorerst nicht bekommen. Dafür erhält "Amy" aber demnächst noch ein farbenfrohes "Folienkleid".

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0