Eier statt Flyer! Hier wird die Schale zur Werbe-Botschaft

Neukirchen - Diese witzige Werbe-Idee kommt ohne Papier und zusätzliches Vertriebsnetz aus: Drei Neukirchner gründeten die Firma Fleier und bedrucken Eier im Auftrag ihrer Kunden mit QR-Codes, hinter denen sich Werbebotschaften, Sonderaktionen oder einfach Grüße an die Geschäftspartner verbergen.

Kay Harzbecker aus Neukirchen gehört zu den Erfindern der Fleier-Eier.
Kay Harzbecker aus Neukirchen gehört zu den Erfindern der Fleier-Eier.  © Erz-Foto/Georg Ulrich Dostmann

Mit-Inhaber Bastian Schneider (45): "Wir hatten die Idee, weil mit gedruckter Werbung riesige Mengen an Papier verschwendet werden. Vor zwei Wochen haben wir angefangen. Die Nachfrage ist riesig."

Bisher bestellten Gaststätten, Bäckereien, Handwerker und auch eine Friseurin die Werbe-Eier. Ein Großkunde orderte fast 50.000 Stück.

Partnerbetrieb für die Fleier-Eier ist ein Bio-Hof in Gersdorf. 

"Wenn die Eier ihren Stempel-Code bekommen, wird auch die Werbung auf die Schale gedruckt. Danach übernimmt der Kunde auf Wunsch selbst den Vertrieb oder die Eier werden in den Automaten des Bio-Hofes gehandelt", so Schneider.

Für den Ausbau des Vertriebsnetzes wollen die Fleier-Gründer schrittweise selbst in der Region flächendeckend Eier-Automaten aufstellen.

Die herkömmlichen Eier werden mit QR-Codes bedruckt, hinter denen sich Werbebotschaften verbergen.
Die herkömmlichen Eier werden mit QR-Codes bedruckt, hinter denen sich Werbebotschaften verbergen.  © Erz-Foto/Georg Ulrich Dostmann

Die Werbe-Eier sind nicht nur besonders umweltfreundlich, sondern bewirken auch noch Gutes. Schneider: "Für jedes in Auftrag gegebene Ei wird ein Cent einen Monat lang für einen guten Zweck gesammelt." Die Kita Pünktchen in Neukirchen konnte sich schon über die erste Spende von 200 Euro freuen.

Titelfoto: Erz-Foto/Georg Ulrich Dostmann

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0