Endlich! Busse pendeln wieder über Tschechen-Grenze

Marienberg - Gute Nachrichten für Radler und Pendler: Ab Marienberg fahren ab Samstag endlich wieder Busse direkt nach Tschechien. Wegen der Corona-Pandemie musste die Linie 588 über den Erzgebirgskamm bis zur Stadt Chomutov monatelang pausieren.

Der Grenzbus von Marienberg nach Chomutov (Tschechien) fährt ab Samstag wieder.
Der Grenzbus von Marienberg nach Chomutov (Tschechien) fährt ab Samstag wieder.  © VMS

Künftig soll es auf der Strecke mehr Fahrten mit Fahrradhänger geben, täglich vier Verbindungen hin und zurück.

Auf jeden Hänger passen 20 Drahtesel. "Gerade in diesem Jahr, wo sich für viele in der Touristikbranche das Überleben entscheidet, wollen wir mit diesen Angeboten mithelfen, den Wirtschaftszweig zu stabilisieren", sagt VMS-Geschäftsführer Dr. Harald Neuhaus (63).

Tickets (Verbundraum-Tageskarten ab 6,40 Euro, Fahrradmitnahme mit VMS-Fahrschein kostenlos) sind beim Busfahrer erhältlich.

Gleichzeitig startet am Samstag der grenzüberschreitende Zug-Saisonverkehr zwischen Cranzahl und Chomutov über Vejprty, von Chemnitz aus mit der Erzgebirgsbahn zu erreichen.

Titelfoto: VMS

Mehr zum Thema Erzgebirge: