Erzgebirge: Hier wird die erste Loipe geschippt

Oberwiesenthal - In Oberwiesenthal trainieren ab Freitag wieder Langläufer, Biathleten und Nordischen Kombinierer. Möglich wird das durch den "Schnee von gestern": Denn der Olympiaförderkreis hat im vergangenen Winter 5200 Quadratmeter Schnee eingelagert.

Am Freitag kommen die Oberwiesenthaler Langläufer: Hans-Peter Pötzsch (r.) und Matthias Groschupf bereiten die Loipe vor.
Am Freitag kommen die Oberwiesenthaler Langläufer: Hans-Peter Pötzsch (r.) und Matthias Groschupf bereiten die Loipe vor.  © Thomas Fritzsch/PhotoERZ

Das Team vom Bundesstützpunkt Oberwiesenthal präpariert gerade die rund einen Kilometer langen Strecke.

"Dieses Jahr haben wir natürlichen Schnee genommen", sagt Streckenchef Enrico Anfelder (61). Im März hatten sie die weißen Massen zusammengeschoben und mit Sägespänen bedeckt.

"So konnten etwa 80 Prozent des Schnees den Sommer überstehen."

Titelfoto: Thomas Fritzsch/PhotoERZ

Mehr zum Thema Erzgebirge: