Mehr als doppelt so schnell unterwegs: Autofahrer muss 600 Euro blechen!

Marienberg - Am gestrigen Dienstag führte die Polizei Geschwindigkeitskontrollen auf der B174 in Marienberg durch. Dabei zogen die Beamten einen Autofahrer aus den Verkehr, der mehr als doppelt so schnell als erlaubt unterwegs war. Er muss nun tief in die Tasche greifen.

Die Polizei erwischte einen Autofahrer, der auf der B174 bei Marienbergmehr als doppelt so schnell als erlaubt unterwegs war (Symbolbild).
Die Polizei erwischte einen Autofahrer, der auf der B174 bei Marienbergmehr als doppelt so schnell als erlaubt unterwegs war (Symbolbild).  © Marc Tirl/dpa

Das Messgerät, welches in Höhe des Abzweigs Steinbach/Mittelschmiedeberg zwischen 14.00 und 19.00 Uhr aufgestellt war, erfasste insgesamt 1329 Fahrzeuge. 

150 davon hielten sich nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 70 km/h. "27-mal lagen die Überschreitungen im Bußgeldbereich", so ein Polizeisprecher der Polizeidirektion Chemnitz.

Ein Autofahrer bretterte mit satten 152 km/h durch die Messstelle - er war damit mehr als doppelt so schnell als erlaubt unterwegs. 

Dafür muss der Fahrer nun tief in die Tasche greifen: Laut Bußgeldkatalog kommt auf ihn nun ein Bußgeld von 600 Euro zu.

Zusätzlich erhielt er zwei Punkte in Flensburg sowie drei Monate Fahrverbot.


Geschwindigkeitskontrollen auch auf der A4 bei Chemnitz

Auch auf der A4 kontrollierte die Polizei am Dienstag die Geschwindigkeiten der Autofahrer. Im Bereich der Anschlussstelle Chemnitz-Ost in Fahrtrichtung Dresden wurden insgesamt 4904 Fahrzeuge gemessen. Davon hielten sich 622 Autofahrer nicht an die vorgeschriebenen 80 km/h. 

"357-mal lagen die Überschreitungen im Bußgeldbereich, bei denen 136-mal noch ein Fahrverbot hinzukam", berichtet die Polizei Chemnitz.

Spitzenreiter bei dieser Kontrolle war ein Fahrer, der mit 150 km/h durch die Messstelle düste. 

Er muss nun mit einem Bußgeld von 440 Euro, zwei Punkten in Flensburg und zwei Monaten Fahrverbot rechnen.

Erst vor einigen Tagen zog die Polizei einen Autofahrer auf der A4 bei Chemnitz aus dem Verkehr, nachdem dieser mit 170 Sachen über die Autobahn bretterte (TAG24 berichtete). Erlaubt waren lediglich 100 km/h.

Titelfoto: Marc Tirl/dpa

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0