Erzgebirge meets Nashville: Country-Sounds auf Rups' neuem Album

Schwarzenberg - Am kommenden Freitag (19. November) erscheint ein neues Album von Thomas "Rups" Unger. Der vielseitige Sänger aus dem Erzgebirge macht sich damit selbst ein Geschenk zum 53. Geburtstag!

So sieht das neue Album von Thomas "Rups" Unger aus.
So sieht das neue Album von Thomas "Rups" Unger aus.  © PR

"Von Country über Rock'n'Roll bis hin zu Volksmusik ist alles dabei, was mir Spaß macht. Ich singe über Gott, meine Heimat, meine Liebe - eben alles das, was zu mir gehört", erzählt Unger. Das Album mit dem schlichten Titel "Rups" (F.) hat sein Sohn Toni (24) produziert.

Aufgenommen wurde das Werk in Nashville (USA) und dem Erzgebirge. Der Sänger: "Ich habe die Lieder hier im Studio eingesungen. Das Schlagzeug dazu wurde in Nashville eingetrommelt."

Der Künstler feiert den musikalischen Brückenschlag über den Atlantik. Unger: "Der amerikanische Country-Sound ist eine Wucht. Man hört ihn richtig auf dem Album. Er passt super, denn auch meine Songs sind zu 80 Prozent country-lastig."

Kaputte Gasleitung vor Kita im Erzgebirge: 55 Kinder evakuiert, Anwohner ohne Gas
Erzgebirge Kaputte Gasleitung vor Kita im Erzgebirge: 55 Kinder evakuiert, Anwohner ohne Gas

Insgesamt zwölf Titel präsentiert das Urgestein auf dem Album. Der Reigen wird eröffnet von einer schmissigen Cover-Version des Hits "Fürstenfeld" der österreichischen Musikgruppe "S.T.S.". Rups: "Ich habe den Text für mich abgewandelt."

In Nashville (USA) wurde ein Teil des Albums aufgenommen.
In Nashville (USA) wurde ein Teil des Albums aufgenommen.  © Wasin Pummarin

Bei ihm heißt es im typischen Dialekt seiner Heimat: "Ich will ham nach Baierfeld."

Titelfoto: Wasin Pummarin, PR

Mehr zum Thema Erzgebirge: