Meterhohe Flammen im Erzgebirge: Auto und Schuppen brennen

Schneeberg - Brandstiftung im Erzgebirge? In der Nacht zu Dienstag standen in Schneeberg ein Auto und ein Schuppen in Flammen.

Der VW brannte komplett aus.
Der VW brannte komplett aus.  © Niko Mutschmann

Die Feuerwehren aus Schneeberg wurden kurz vor 3 Uhr zu einem Brand in die August-Bebel-Straße alarmiert.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte das Feuer schon von dem brennenden VW auf einen Schuppen und eingelagertes Holz übergegriffen.

Die Bewohner des angrenzenden Hauses wurden sofort evakuiert.

Glücklicherweise konnte die Feuerwehr das Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus verhindern. Ein Transporter, der neben dem Auto abgestellt war, wurde durch die Flammen beschädigt.

Der VW und auch der Schuppen brannten vollständig aus. Das Löschen des eingelagerten Holzes gestaltete sich schwieriger. Es wurde ein Radlader angefordert, der den Holzhaufen auseinander zog.

Mit einer Wärmebildkamera wurden Glutnester ausfindig gemacht und konnten dann gezielt gelöscht werden. Die Kriminalpolizei Chemnitz hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Einsatz dauerte bis in die frühen Morgenstunden.

Erst Ende Mai hatte die Polizei einen mutmaßlichen Einbrecher und Brandstifter geschnappt (TAG24 berichtete).

Update 13.35 Uhr: Laut Polizei wird der Sachschaden auf etwa 30.000 Euro geschätzt. 

Es werden Zeugen gesucht, die möglicherweise etwas beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei in Aue unter der Telefonnummer 03771 120 entgegen.

Die Flammen schlugen meterhoch in den Himmel.
Die Flammen schlugen meterhoch in den Himmel.  © Michael Bretschneider

Im Einsatz waren 26 Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen der Feuerwehren aus Schneeberg, Rettungsdienst und Polizei.

Titelfoto: Michael Bretschneider, Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0