Bethlehemstift Zwönitz: Das Sterben geht weiter

Zwönitz - Im Bethlehemstift Zwönitz geht das Sterben weiter. Bis jetzt verstarben zwölf Bewohnerinnen und Bewohner mit Covid-19-Erkrankung.

Im Zwönitzer Altenpflegeheim "Bethlehemstift" sind bereits zwölf zwölf Bewohnerinnen und Bewohner mit Covid-19 gestorben.
Im Zwönitzer Altenpflegeheim "Bethlehemstift" sind bereits zwölf zwölf Bewohnerinnen und Bewohner mit Covid-19 gestorben.  © haertelpress Harry Haertel

In den vergangenen zwölf Tagen hat sich damit die Zahl der Todesopfer verdoppelt. Vor zwei Wochen zählte das Heim noch 85 Bewohner. Bei vielen hätten schwere Grunderkrankungen vorgelegen.

In dem Zwönitzer Altenpflegheim sind bisher 53 Bewohner und 47 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Eine flächendeckende, zweite Nachtestung soll zeitnah erfolgen. 

"Bewohner und Mitarbeiter von Pflegeheimen werden permanent überwacht", sagt Landrat Frank Vogel (62, CDU) und sprach von "bitteren vergangenen Wochen". Die Diakonie Erzgebirge äußerte sich zur Lage im Bethlehemstift nicht.

Der Erzgebirgskreis beklagt bisher insgesamt 30 Tote.

Ob sie ursächlich an Covid-19 starben, ist laut Sozial- und Ordnungsamtsleiter des Landkreises Frank Reißmann dahingestellt. 437 Personen sind infiziert.

Titelfoto: haertelpress Harry Haertel

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0