Erzgebirgsrundfahrt wird wegen Corona verschoben: Neuer Termin steht schon fest

Chemnitz – Die 41. Auflage der traditionellen Erzgebirgsrundfahrt im Radsport muss wegen der Corona-Pandemie verschoben werden.

Die traditionelle Erzgebirgsrundfahrt, wie hier 2019, muss wegen Corona um einige Monate verschoben werden.
Die traditionelle Erzgebirgsrundfahrt, wie hier 2019, muss wegen Corona um einige Monate verschoben werden.  © Kristin Schmidt

Das Bundesligarennen, das zunächst für den 9. Mai geplant war, soll nun am 11. September stattfinden. Das teilte der Chemnitzer Polizeisportverein (CPSV) als Ausrichter der Rundfahrt mit. Zuerst hatte die "Freie Presse" darüber berichtet.

Die Entscheidung zur Verschiebung sei in enger Absprache mit dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) gefallen. "Diese Verschiebung bedeutet für uns, dass wir sämtliche Anträge neu stellen müssen und alle Planungen noch einmal auf den Prüfstand stellen. Aufgrund der sächsischen Sommerferien, die vom 26. Juli bis zum 2. September 2021 gehen, ist es notwendig, den Hauptteil der Vorbereitungen bis Ende Juli abzuschließen", sagte Organisationschef und CPSV-Vizepräsident Christian Ott.

Bereits im vergangenen Jahr musste die 41. Auflage der Erzgebirgsrundfahrt verschoben werden. "Uns ist es mit großem Aufwand gelungen, Sponsoren, Förderer und Unterstützer davon zu überzeugen, in diesem Jahr einen erneuten Anlauf zu starten", erklärte CPSV-Präsident Volker Lange.

Die Organisatoren versprechen für den Herbst eine anspruchsvolle Rennstreckenführung.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0