Felswände im Erzgebirge werden vom Eis befreit

Thermalbad Wiesenbad - Ein ungewöhnlicher Einsatz für den Straßenbetriebsdienst im Erzgebirge: Die Mitarbeiter mussten am Mittwoch Eiswänden zu Leibe rücken.

Im Erzgebirge wurden am Mittwoch Feldwände an der S261 vom Eis befreit.
Im Erzgebirge wurden am Mittwoch Feldwände an der S261 vom Eis befreit.  © Ronny Küttner

Das Eis hatte sich zentimeterdick an Felswänden an der S261 bei Thermalbad Wiesenbad gebildet.

Durch das aktuelle Tauwetter besteht die Gefahr, dass Eisbrocken oder Eiszapfen von den Wänden abbrechen und auf die Straße stürzen.

Damit keine Autofahrer in Gefahr geraten, wurden die Eiszapfen mithilfe von Hacke, Pickel und einer Hebebühne abgeschlagen.

Erst vor wenigen Tagen warnte die Polizeidirektion Zwickau vor den Gefahren von Eiszapfen und Co. an Gebäuden.

Ebenso wie bei den Felswänden im Erzgebirge besteht hier derzeit die Gefahr, dass Teile abbrechen und auf Gehwege oder Autos fallen.

Im Bereich der Polizei Zwickau wurden dadurch bereits mehrere Autos beschädigt.

Titelfoto: Ronny Küttner

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0