Heute lädt das Handwerk ein: Tradition ist stärker als Corona

Sehmatal/Schlettau - Tradition ist stärker als die Coronakrise: Heute findet der "Tag des traditionellen Handwerks" im Erzgebirge statt. Mehr als 100 Einrichtungen laden von 10 bis 18 Uhr ein.

Das Ladengeschäft mit Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl" ist im Sehmataler Ortsteil Neudorf.
Das Ladengeschäft mit Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl" ist im Sehmataler Ortsteil Neudorf.  © Uwe Meinhold

Passend zum Herbstferien-Start gibt es auch viele Mitmachmöglichkeiten für Kinder. 

So bietet "Zum Weihrichkarzl" (Karlsbader Straße 187/189) im Sehmataler Ortsteil Neudorf Räucherkerzen zum Selberherstellen an - ein tolles Weihnachtsgeschenk.

"Unsere 'Weihrichkarzle' - daher kommt der Name - werden aus Holzkohle und Weihrauch als Hauptduftstoff gefertigt. Das geht auf die ursprüngliche Herstellung zurück", erläutert Inhaber Jürgen Huss (61). 

Los geht es in Neudorf bereits um 9 Uhr, zum Eintrittspreis von 1 Euro gibt es auch eine urige Maske der Schauwerkstatt.

Auch im 14 Kilometer entfernten Schlettau wird was für die Sinne geboten.

 "Bei uns bekommt jeder ein Glas mit Deckel plus die alle Gewürze, aus denen sich die Menschen aus drei Grundsorten Senf - gelb, braun und schwarz - ihren eigenen machen können", sagt René Weißbach (42), Chef der ein Jahr jungen "Senf-Manufaktur-Erzgebirge" (Markt 15). 1,50 Euro kostet das Senf-Selbermachen, dazu gibt es Vorträge. 

Das Ladengeschäft mit Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl" ist im Sehmataler Ortsteil Neudorf.
Das Ladengeschäft mit Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl" ist im Sehmataler Ortsteil Neudorf.  © Uwe Meinhold
Großes Sortiment: Auch ausgefallene Sorten bietet die "Senf-Manufaktur-Erzgebirge".
Großes Sortiment: Auch ausgefallene Sorten bietet die "Senf-Manufaktur-Erzgebirge".  © Uwe Meinhold
Zeigt, wie Profis Senf hinzugeben: Inhaber René Weißbach (42) beim Füllen eines Glases in seiner Manufaktur.
Zeigt, wie Profis Senf hinzugeben: Inhaber René Weißbach (42) beim Füllen eines Glases in seiner Manufaktur.  © Uwe Meinhold

Weißbach: "Wir haben Platz für Gruppen von maximal 15 Leuten. Gleich um 10 Uhr und wieder ab 13 Uhr sind noch Termine frei."

Mehr Informationen zum "Tag des traditionellen Handwerks" sowie eine Liste aller Teilnehmer unter: www.erzgebirge-tourismus.de.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0