Huch, welche Tiere sind hier im Schwimmbad unterwegs?

Aue-Bad Schlema - Nicht nur wir Menschen träumen von einem entspannten Wellness-Tag. Zwei Enten haben es sich im Gesundheitsbad "Actinon" in Aue-Bad Schlema (Erzgebirge) gut gehen lassen.

Tierische Eindringlinge: Ein Entenpaar entspannt am Beckenrand im Gesundheitsbad "Actinon" in Aue-Bad Schlema.
Tierische Eindringlinge: Ein Entenpaar entspannt am Beckenrand im Gesundheitsbad "Actinon" in Aue-Bad Schlema.  © privat

"Sie sind durch das Außenbecken ins Innere gelangt. Dafür mussten sie kurz tauchen", erzählt Verwaltungsleiter Julius Houda (35).

Am Beckenrand hatte es sich das Pärchen anschließend gemütlich gemacht. Dort hat sie Houda in flagranti "erwischt".

Grund zur Sorge bestand allerdings nicht. Der Rest des Bades ist durch eine weitere Zwischentür getrennt.

Stöpsel gezogen! Wasserspeicher bekommt Sonnenschutz
Erzgebirge Stöpsel gezogen! Wasserspeicher bekommt Sonnenschutz

"Vermutlich hat sie die Lockdown-Ruhe ins Bad gelockt. Wir haben normalerweise 365 Tage im Jahr geöffnet", so Houda.

Nach dem Wellness-Rendezvous wurden die beiden noch am Kurmittelhaus gesichtet.

Kleine Wandertour durch den Kurpark.
Kleine Wandertour durch den Kurpark.  © privat
Das Gesundheitsbad "Actinon" hat normalerweise 365 Tage im Jahr geöffnet.
Das Gesundheitsbad "Actinon" hat normalerweise 365 Tage im Jahr geöffnet.  © Uwe Meinhold

Die tierischen Besucher sind im Kurpark mit weiteren Artgenossen zu Hause.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Erzgebirge: