In Rucksack und Kuchenform versteckt: Zoll entdeckt Marihuana bei Kontrolle

Bärenstein - Der Zoll ist am Dienstag bei einer Kontrolle auf mehr als einhundert Gramm Marihuana gestoßen. Die Drogen wurden beschlagnahmt.

Bei der Kontrolle eines Audi A3 in Bärenstein entdeckten Zollbeamte 150 Gramm Marihuana. Es wurden Ermittlungen gegen den Fahrer aufgenommen.
Bei der Kontrolle eines Audi A3 in Bärenstein entdeckten Zollbeamte 150 Gramm Marihuana. Es wurden Ermittlungen gegen den Fahrer aufgenommen.  © Hauptzollamt erfurt

Wie die Behörde am Donnerstag mitteilte, kontrollierten die Zöllner am späten Dienstagnachmittag in Bärenstein einen Audi A3. Der Audi war aus Richtung Oberwiesenthal kommend auf der B95 unterwegs.

"Während der Kontrolle nahmen die Zöllner im Fahrzeug einen Marihuanageruch wahr. Daraufhin entschlossen sie sich, das Fahrzeug zu kontrollieren und stellten im Ergebnis insgesamt 150 Gramm Marihuana sicher", so ein Sprecher des Zolls.

Die Drogen waren in Klipptütchen verpackt im Rucksack des Fahrers (29) und in einer Kuchenform.

Brand in Asylheim im Erzgebirge: Mann zündet Matratzen an
Erzgebirge Brand in Asylheim im Erzgebirge: Mann zündet Matratzen an

Der Tscheche bekannte sich zu dem Marihuana. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der illegalen Einfuhr von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Dresden übernommen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Titelfoto: Hauptzollamt erfurt

Mehr zum Thema Erzgebirge: