Vermisster Rentner tot im Wald entdeckt: Keine Straftat

Lauter-Bernsbach - Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst haben am Wochenende stundenlang in und um Lauter-Bernsbach nach einem vermissten Rentner gesucht.

Ein Rentner (79) verschwand am Wochenende aus seiner Wohnung in Lauter-Bernsbach. Er wurde leblos in einem Wald gefunden (Symbolbild).
Ein Rentner (79) verschwand am Wochenende aus seiner Wohnung in Lauter-Bernsbach. Er wurde leblos in einem Wald gefunden (Symbolbild).  © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Der 79-Jährige wurde am Samstagmittag in einem Waldstück unweit seines Zuhauses gefunden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät (TAG24 berichtete). 

"Es liegt kein Fremdverschulden, keine Straftat vor", sagte ein Sprecher der Chemnitzer Polizei am Sonntag. Sie geht vielmehr davon aus, dass der Mann freiwillig sein Leben beendete.

Seine Familie hatte den Rentner am Freitagabend vermisst gemeldet, nachdem es in dessen Wohnumfeld keine Spur von ihm gab und sie ihn in einer hilflosen Lage vermutete.

Bis in die Nacht und dann ab Samstagmorgen war daraufhin mit Spürhunden und Rettungshubschrauber nach dem spurlos Verschwundenen gesucht worden.

Für den 79-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.
Für den 79-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.  © Polizei

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber komplett im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Polizei

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0