Ist er ertrunken? Lebloser Mann aus Teich im Erzgebirge geborgen

Lößnitz - Dramatische Vermisstensuche im Erzgebirge! Im Lößnitzer Ortsteil Dittersdorf sucht die Polizei gemeinsam mit der Feuerwehr in einem Teich nach einem vermissten Mann. 

Feuerwehr und Polizei suchen derzeit nach einem vermissten Mann in Lößnitz.
Feuerwehr und Polizei suchen derzeit nach einem vermissten Mann in Lößnitz.  © Niko Mutschmann

"Es gibt Hinweise, dass der Mann in einem Gewässer ertrunken sein könnte", so ein Sprecher der Polizei gegenüber TAG24

Bei dem Gewässer handelt es sich um das sogenannte Schieferloch - einem Teich, der vorwiegend zum Angeln genutzt wird. Offenbar war der Mann in dem Teich baden, kehrte nicht wieder zurück.

Aktuell sind die Feuerwehren aus der Umgebung vor Ort, suchen mit Schlauchbooten nach dem Vermissten. 

Auch Taucher sollen in den nächsten Minuten eintreffen.

Update, 15.15 Uhr: Die Taucher sind eingetroffen. Sie suchen nun in dem Teich nach dem Vermissten.

Update, 15.50 Uhr: Traurige Gewissheit: Die Taucher holten einen leblosen Mann aus dem Wasser. Es handelt sich um den Vermissten.

Update, 16.10 Uhr: Die Ärzte vor Ort bestätigen: Der Mann ist tot. Es handelt sich um einen 79-Jährigen. Weitere Ermittlungen werden nun von der Polizei durchgeführt.

Mit Schlauchbooten suchen die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Gewässer ab.
Mit Schlauchbooten suchen die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Gewässer ab.  © Niko Mutschmann

Erst am Sonntag kam es an der Talsperre Pöhl (Vogtland) zu einem ähnlichen Vorfall. Die Polizei suchte nach einem vermissten Mann (85). Am Montag bargen die Einsatzkräfte die Leiche des Mannes aus der Talsperre. Er war ertrunken (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0