Mädchen (11, 15) in Erzgebirgs-Zug sexuell belästigt: Polizei sucht mit Phantombild nach dem Täter

Schwarzenberg/Erzgebirge - Schock für zwei Mädchen (11, 15) im Erzgebirge: Ein bislang unbekannter Mann belästigte vor etwa zwei Wochen die Jugendlichen in der Erzgebirgsbahn, spielte vor ihnen an seinem Penis herum und berührte die beiden Mädchen dabei! Nun sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem Sex-Täter.

Die Polizei jagt aktuell einen Sex-Täter, der im Erzgebirge zwei Mädchen (11, 15) sexuell belästigte und begrapschte. (Symbolbild)
Die Polizei jagt aktuell einen Sex-Täter, der im Erzgebirge zwei Mädchen (11, 15) sexuell belästigte und begrapschte. (Symbolbild)  © Angela Rohde

Das Ganze geschah am 7. November gegen 17.55 Uhr. Zwischen Schwarzenberg und Schwarzenberg/Haltepunkt tauchte plötzlich der unbekannte Mann auf, spielte dabei an seinem bedeckten Penis herum.

"Als sich die Geschädigten dem Geschehen haben entziehen wollen, habe er beide an Gesäß und Oberschenkel berührt", so ein Polizeisprecher.

Daraufhin verließen die Mädchen den Zug und alarmierten die Polizei.

Tödlicher Tesla-Unfall im Erzgebirge: Urteil gefallen
Erzgebirge Tödlicher Tesla-Unfall im Erzgebirge: Urteil gefallen

So wurde der Sex-Täter beschrieben:

  • Ende 30 bis Mitte 40 Jahre alt
  • etwa 1,80 Meter groß
  • wirkte betrunken bzw. stand womöglich unter Drogen
  • hatte ein ungepflegtes Erscheinungsbild
  • trug schwarze Kleidung und eine Mütze, auf der sich zweimal der Buchstabe "C" befand

Am heutigen Dienstag veröffentliche die Polizei ein Phantombild, das den Täter zeigen soll. Dieses könnt Ihr Euch >>hier anschauen.

Jetzt braucht die Polizei Eure Hilfe: Kennt Ihr den abgebildeten Mann? Wart Ihr womöglich am 7. November um 17.55 Uhr in dem besagten Zug und habt etwas mitbekommen? Wenn ja, dann meldet Euch bei der Bundespolizei in Klingenthal unter der Nummer 037467/2810.

Titelfoto: Angela Rohde

Mehr zum Thema Erzgebirge: