Mann in Radlader eingeklemmt: Tödlicher Arbeitsunfall im Erzgebirge

Marienberg - Im Erzgebirge hat ein Arbeitsunfall ein tragisches Ende genommen.

In Marienberg ist ein Bauarbeiter mit einem Radlader verunglückt. Der 50-Jährige wurde dabei tödlich verletzt. (Symbolbild)
In Marienberg ist ein Bauarbeiter mit einem Radlader verunglückt. Der 50-Jährige wurde dabei tödlich verletzt. (Symbolbild)  © dpa/Rene Ruprecht

Wie die Polizei am Freitag mitteilt, passierte der Unfall am Donnerstagmittag im Marienberger Ortsteil Gelobtland.

Ein Bauarbeiter (50) hatte auf dem Truppenübungsplatz der Bundeswehr an der B174 offenbar die Kontrolle über seinen Radlader, mit dem er auf dem Gelände unterwegs war, verloren. Das Baufahrzeug geriet ins Rutschen und kippte schließlich um.

"Dabei wurde der 50-Jährige im Führerstand schwer verletzt eingeklemmt. Kameraden der hinzugerufenen Feuerwehr befreiten den Mann. Für ihn kam jedoch jede Hilfe zu spät", so ein Polizeisprecher.

Heftiger Unfall im Erzgebirge: Skoda prallt gegen Hauswand
Erzgebirge Heftiger Unfall im Erzgebirge: Skoda prallt gegen Hauswand

Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes, bei dem es sich nicht um einen Bundeswehr-Angehörigen handelte, feststellen.

Die Polizei und der Arbeitsschutz haben die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Unfalls aufgenommen.

Titelfoto: dpa/Rene Ruprecht

Mehr zum Thema Erzgebirge: