Nach monatelanger Sperrung: B171 kurz vor Freigabe

Marienberg - Gute Nachrichten für alle Autofahrer, die regelmäßig auf der B171 im Erzgebirge unterwegs sind: Die Fahrbahnsanierung ist fast abgeschlossen.

Die Sanierung der B171 ist fast abgeschlossen. (Symbolbild)
Die Sanierung der B171 ist fast abgeschlossen. (Symbolbild)  © kasto/123 RF

Seit Ende März war die Bundesstraße westlich von Marienberg gesperrt. Auf einem mehr als drei Kilometer langen Abschnitt zwischen der Kreuzung B171/221 und Wolfsberg hatten Arbeiter die Fahrbahn saniert.

"Im Rahmen der Arbeiten erfolgte eine Erneuerung der Asphaltbefestigung mit einem grundhaften Ausbau der schadhaften Randbereiche und einem Neubau der Bankette", so ein Sprecher der Behörde.

Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mitteilt, sollen die Arbeiten voraussichtlich bis Mittwoch abgeschlossen sein. Dann wird die Bundesstraße wieder für den Verkehr freigegeben.

Die Kosten der Sanierung betragen rund eine Million Euro und werden vom Bund getragen.

Dafür ist ab dem heutigen Montag die Kühnhaidner Straße in Pobershau gesperrt. Bis Mitte September wird hier an den Elektroleitungen gearbeitet.

Titelfoto: kasto/123 RF

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0