Polizei will Corona-Demo in Zwönitz verhindern: Marktplatz wird teilweise abgeriegelt

Aktualisiert: 22. November, 19.09 Uhr

Zwönitz - Dutzende Streifenwagen sperren seit Montagmittag die Zufahrten des Zwönitzer Marktes ab. Das Ziel der Polizei: einen Corona-Spaziergang verhindern.

Polizeipräsenz auf dem Zwönitzer Markt am Montagmittag: Die Beamten wollen einen Corona-Spaziergang verhindern.
Polizeipräsenz auf dem Zwönitzer Markt am Montagmittag: Die Beamten wollen einen Corona-Spaziergang verhindern.  © B&S

Seit Anfang vergangener Woche erreichte Sachsen die Corona-Überlastungsstufe. Seitdem sind Zusammenkünfte nur noch mit maximal zehn Personen erlaubt. Heißt: Ein großer Corona-Spaziergang ist untersagt.

Aus diesem Grund sind seit Montagmittag etliche Polizisten auf dem Zwönitzer Markt im Einsatz, wollen eine Zusammenkunft von Gegnern der Corona-Maßnahmen verhindern. Dazu wurden die Zufahrten durch Polizeiwagen blockiert, auch Passanten werden offenbar kontrolliert.

Derweil heizen die rechtsextremen "Freien Sachsen" die Stimmung weiter auf. Auf Facebook spricht die Partei von "Kretschmers Milizen", die den Spaziergang verhindern wollen. Die "Freien Sachsen" riefen in der Vergangenheit immer wieder zu Corona-Demos in Zwönitz auf.

Mit 100 Prozent: Stereoact veröffentlicht neues Album
Erzgebirge Mit 100 Prozent: Stereoact veröffentlicht neues Album

Erst am vergangenen Freitag spazierten - trotz Verbot - etliche Corona-Gegner durch Zwönitz, die Polizei griff ein. Zudem gab es bei dem untersagten Spaziergang eine offene Morddrohung gegen Ministerpräsident Michael Kretschmer (46, CDU).

Die Corona-Demos in Zwönitz sorgten bereits mehrfach für Aufsehen. Immer wieder kam es zu Ausschreitungen, teilweise wurden Polizisten verletzt.

Teilweise wurden die Zufahrten durch Polizeiautos blockiert.
Teilweise wurden die Zufahrten durch Polizeiautos blockiert.  © B&S

Keine Demo-Teilnehmer am Montagabend in Zwönitz

Die Polizeipräsenz zeigte offenbar Wirkung: Bis 18.45 Uhr blieb es auf dem Marktplatz in Zwönitz ruhig. Demo-Teilnehmer tauchten laut ersten Informationen nicht auf.

Allerdings kündigten einige Gegner der Corona-Maßnahmen auf Facebook an, sich in anderen sächsischen Städten zu einem Spaziergang zu treffen.

Keine Demo-Teilnehmer: In Zwönitz blieb es am Montagabend ruhig.
Keine Demo-Teilnehmer: In Zwönitz blieb es am Montagabend ruhig.  © B&S

So kamen mehrere Hundert Corona-Gegner in Chemnitz zusammen, spazierten geschlossen durch die Innenstadt. Die Polizei schritt laut ersten Informationen nicht ein.

Titelfoto: B&S

Mehr zum Thema Erzgebirge: