Dauerregen in Sachsen: Auto kommt von Straße ab und landet auf der Seite

Schlettau - Es wird Herbst! Dauerregen in der Nacht und kalte Temperaturen am Morgen sorgen für schwierige Straßenverhältnisse. 

Der Citroen landete auf der Seite.
Der Citroen landete auf der Seite.  © Bernd März

Dies wurde offenbar am Montag gegen 7.10 Uhr einer Autofahrerin auf der S 267 zwischen Schlettau und Tannenberg zum Verhängnis.

Die Fahrerin verlor auf der Talstraße die Kontrolle über den Citroen, krachte gegen die Leitplanke, schleuderte dann wieder zurück, kam erneut von der Fahrbahn ab und kippte auf die Seite. 

Die Feuerwehren Schlettau und Dörfel, Rettungsdienst und Polizei waren vor Ort im Einsatz. Die Kameraden nahmen auslaufende Betriebsmittel auf und sperrten die Fahrbahn für die Unfallaufnahme ab.

Mehrfamilienhaus nach Brand unbewohnbar: Feuerwehr rettet Hasen eines kleinen Jungen
Erzgebirge Mehrfamilienhaus nach Brand unbewohnbar: Feuerwehr rettet Hasen eines kleinen Jungen

Die Fahrerin wurde nach ersten Informationen bei dem Unfall nicht verletzt.

Der Citroen wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens liegt noch nicht vor.

Update 12.40 Uhr:

Die 19-jährige Fahrerin des Citroën wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt.

Es entstand laut Polizei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. 

Audi-Fahrer kommt bei Starkregen auf A4 von Fahrbahn ab

Am Sonntagabend war ein 53-jähriger Audi-Fahrer auf der A4 in Richtung Erfurt unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, kam er gegen 20.25 Uhr zwischen den Anschlussstellen Wüstenbrand und Hohenstein-Ernstthal auf Grund von unangepasster Geschwindigkeit bei starkem Regen von der Fahrbahn ab. 

Er beschädigte erst eine Bake, dann fuhr der Audi einen Hang hinaus, zerstörte etwa 50 Meter Wildzaun und einige Bäume und kam dann im Wald zum Stehen.

Der 53-jährige Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Ein 53-Jähriger kam bei Starkregen mit seinem Audi von der A4 ab.
Ein 53-Jähriger kam bei Starkregen mit seinem Audi von der A4 ab.  © Andreas Kretschel

Der Audi wurde bei dem Unfall so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Insgesamt entstand laut Polizei bei dem Crash ein Sachschaden in Höhe von etwa 22.000 Euro.

Titelfoto: Bernd März

Mehr zum Thema Erzgebirge: