Darum strahlt das Schloss Schlettau jetzt kunterbunt

Schlettau - Mal in rotes Licht getaucht, mal in grünes oder lilafarbenes. Kreise und Ornamente, die passend zur Musik über die Wände der alten Gemäuer zu tanzen scheinen: Mit einer fabelhaften Lichtshow meldete sich Schloss Schlettau zurück. "Wir wollten zeigen, wir sind noch da und wir haben wieder geöffnet", sagt Conny Göckeritz (46), Geschäftsführer des Schlossfördervereins.

Das Schloss Schlettau leuchtete am Samstagabend in bunten Farben.
Das Schloss Schlettau leuchtete am Samstagabend in bunten Farben.  © Uwe Meinhold

Die Idee dazu kam von "Sachsen-Sound"-Chef Mike Schmidt (44): "Durch die Corona-Pandemie bedingt, hat auch meine Firma kaum Aufträge. Doch den Kopf in den Sand stecken, das ist nicht mein Ding. Ich hatte viel Zeit zum Ideensammeln. Nachdem ich zunächst in meinem Garten die Bäume bunt angestrahlt habe, kam mir der Einfall einer Videoprojektion am Schloss Schlettau." 

Insgesamt 63 Lampen und verschiedene Farbfilter waren bei der Lichtshow am Samstagabend im Einsatz und sorgten für magische Momente. Conny Göckeritz: "Es war super!"

Auch wenn kulturelle Veranstaltungen erst wieder stattfinden können, wenn es zu Lockerungen bei den Abstandsregelungen kommt, ist das Schloss derzeit als Museum geöffnet. 

Noch empfängt es die Besucher nur an den Wochenenden, ab Juli dann wieder zu den regulären Öffnungszeiten dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr. 

Die Veranstaltungstechniker Mike Schmidt (44) von "Sachsen-Sound" und Lucien Uhlig (30) steuerten die Lichtshow.
Die Veranstaltungstechniker Mike Schmidt (44) von "Sachsen-Sound" und Lucien Uhlig (30) steuerten die Lichtshow.  © Uwe Meinhold

Mehr Infos: www.schloss-schlettau.de

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0