Schon wieder! Unbekannter legt Hundeköder mit Nägeln im Erzgebirge aus

Schönheide - In Schönheide im Erzgebirge ist ein mutmaßlicher Tierhasser unterwegs, der Hundeköder auslegt. Am Montagmorgen wurden Wurststücke gefunden, die mit Nägeln gespickt waren (TAG24 berichtete). Nun, drei Tage später, hat die Polizei eine Spur!

Ein Unbekannter legte in Schönheide Wurst mit Nägeln aus. Dabei wurde er beobachtet. (Symbolbild)
Ein Unbekannter legte in Schönheide Wurst mit Nägeln aus. Dabei wurde er beobachtet. (Symbolbild)  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Einem Zeugen fiel am Mittwochnachmittag in der Oberen Straße an der Einfahrt eines Grundstückes ein Mann auf, der sich kurz darauf schnellen Schrittes über eine Gasse in Richtung Hauptstraße entfernte. 

Daraufhin fand der Zeuge auf dem Grundstück sieben Hundeköder - alle mit Nägeln bespickt! Er alarmierte sofort die Polizei.

So wurde der mutmaßliche Tierhasser beschrieben:

  • Ende 20 bis Anfang 30
  • schlank, etwa 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß 
  • schwarze, schulterlange Haare 
  • bekleidet mit einer dunklen Jeans und einem hellblauen T-Shirt

"Ob die gestrige Tat mit den vorangegangenen ausgelegten Ködern in Zusammenhang steht, wird im Zuge der Ermittlungen geprüft", so ein Polizeisprecher.

Es werden weitere Zeugen gesucht. Wer kann Hinweise zur Tat oder zum Unbekannten geben? Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier in Aue unter der Nummer 03771/120 zu wenden.

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0