Schon wieder Feuerwehr-Einsatz in abgebranntem Kaufhaus

Aue-Bad Schlema - Nach dem verheerenden Brand eines ehemaligen Kaufhauses in Bad Schlema waren die Feuerwehren am Freitagabend wieder am Brandort im Einsatz.

In dem ehemaligen Kaufhaus war am Freitagmorgen ein Feuer ausgebrochen, der Dachstuhl stürzte ein.
In dem ehemaligen Kaufhaus war am Freitagmorgen ein Feuer ausgebrochen, der Dachstuhl stürzte ein.  © Niko Mutschmann

Spaziergänger hatten gegen 20.40 Uhr Rauch aus der Brandruine in der Auer Talstraße aufsteigen sehen und die Feuerwehr alarmiert.

Die Einsatzkräfte löschten die Stellen im Gebäude ab. Eine Gefahr ging von den rauchenden Stellen, nach Informationen vom Brandort, nicht aus. Durch die Kälte kann es zu Rauchentwicklungen im Gebäude kommen.

Gegen 22 Uhr war der Einsatz beendet und die erneute Sperrung der Straße konnte aufgehoben werden.

Wer will diesen süßen Miezen ein Weihnachtsgeschenk machen?
Erzgebirge Wer will diesen süßen Miezen ein Weihnachtsgeschenk machen?

In dem Gebäude, in dem früher "Kaufhaus der besonderen Art" war am Freitagmorgen gegen 3.45 Uhr in einem Anbau ein Feuer ausgebrochen, das schnell auf das Hauptgebäude übergriff. Der Dachstuhl brannte aus und stürzte ein (TAG24 berichtete).

Bei den Löscharbeiten, die bis zum frühen Freitagabend andauerten, wurde ein Feuerwehrmann verletzt. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Ein Brandursachenermittler soll in den nächsten Tagen seine Arbeit aufnehmen.

Die Feuerwehr war am späten Freitagabend noch einmal in der Brandruine im Einsatz.
Die Feuerwehr war am späten Freitagabend noch einmal in der Brandruine im Einsatz.  © Niko Mutschmann

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe gesehen haben? Wer kann Angaben zum Brand machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter Telefon 03771/120 entgegen.

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Erzgebirge: