Schwerverletzter nach Zusammenstoß mit Linienbus im Erzgebirge

Schönheide - Zwischen Schönheide und Stützengrün (Erzgebirge) krachte am Sonntagnachmittag ein Auto in einen Bus. Dabei wurde mindestens eine Person schwer verletzt.

Beide Fahrer wurden bei dem Zusammenstoß teils schwer verletzt.
Beide Fahrer wurden bei dem Zusammenstoß teils schwer verletzt.  © Niko Mutschmann

Um 16.20 Uhr krachte auf der Verbindungsstraße ein Volkswagen in einen Linienbus.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der 51-jährige VW-Fahrer von Stützengrün in Richtung Schönheide unterwegs und kam nach einer Rechtskurve in den Gegenverkehr. Dort krachte er mit einem Linienbus (Fahrer: 56) zusammen. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt.

Der VW-Fahrer musste aus dem Wrack geschnitten werden, bevor es für ihn ins Krankenhaus ging. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von stolzen 2,04 Promille - es folgte die Blutentnahme. Glück im Unglück - Im Linienbus befanden sich keine weiteren Fahrgäste.

Weil montags der Strom so teuer ist: Steinbruch im Erzgebirge verschiebt Arbeitswoche
Erzgebirge Weil montags der Strom so teuer ist: Steinbruch im Erzgebirge verschiebt Arbeitswoche

Die Verbindungsstraße zwischen Schönheide und Stützengrün wurde für die Unfallaufnahme voll gesperrt. Für den slowenischen VW-Fahrer folgte die Sicherstellung des Führersschein, sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Gefährdung des Straßenverkehrs.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Hergang aufgenommen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 40.000 Euro.

Text aktualisiert: 4. April, 14.18 Uhr

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Erzgebirge: