Schwibbogen mit Hakenkreuz am Fenster: Waffenfund bei Neonazi (61) in Stollberg

Stollberg - Schusswaffen, Granaten und Munition hat die Polizei in der Wohnung eines Rechtsextremen in Stollberg im Erzgebirge entdeckt.

In der Wohnung eines Neonazis (61) fand die Polizei Waffen und verbotene Symbole (Symbolbild).
In der Wohnung eines Neonazis (61) fand die Polizei Waffen und verbotene Symbole (Symbolbild).  © 123RF/Heiko Kueverling

Dazu gehörten ein Mehrladekarabiner Mauser K98k, ein geladener Trommelrevolver sowie vier weitere Handfeuerwaffen, wie die Polizeidirektion Chemnitz am Freitag informierte.

Hinzu kämen eine Mörser-Granate, zwei Panzerabwehrgranaten und Munition verschiedener Kaliber. Die meisten Stücke stammten aus dem Zweiten Weltkrieg.

Der 61-Jährige habe zudem im Fußboden eines Zimmers ein 1 mal 1 Meter großes Hakenkreuz eingearbeitet, SS-Runen an der Wand gehabt und einen Schwibbogen mit Hakenkreuz am Fenster stehen.

Vollsperrung! Schwerer Frontal-Crash im Erzgebirge mit mehreren Verletzten
Erzgebirge Vollsperrung! Schwerer Frontal-Crash im Erzgebirge mit mehreren Verletzten

Laut Polizei wurden Waffen und Munition von Kampfmittelexperten gesichert und abtransportiert.

Gegen den 61-Jährigen werde wegen Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz sowie Gebrauchs von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Titelfoto: 123RF/Heiko Kueverling

Mehr zum Thema Erzgebirge: