So wollen Forscher der TU Chemnitz den Nahverkehr im Erzgebirge verbessern

Chemnitz/Erzgebirge - Zug, Bus oder Auto - wie seid Ihr im Erzgebirge unterwegs? Das wollen aktuell Forscher der TU Chemnitz herausfinden.

Zug, Bus oder doch lieber Auto? Die TU Chemnitz forscht aktuell zum Mobilitätsverhalten im Erzgebirge (Archivbild).
Zug, Bus oder doch lieber Auto? Die TU Chemnitz forscht aktuell zum Mobilitätsverhalten im Erzgebirge (Archivbild).  © Uwe Meinhold

"Ziel ist es, das Reisen in dieser Region in Zukunft komfortabel, flexibel und einfach zu ermöglichen", so die TU Chemnitz. 

Durch die Forschungsergebnisse soll vor allem der ÖPVN in der Region gestärkt und durch bestehende sowie neue innovative Mobilitätskonzepte wie autonome Shuttles ergänzt werden. 

Die Forscher wollen zudem herausfinden, welche Gründe es für die Nutzung oder Nicht-Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln gibt.

"Wer in seiner Freizeit oder arbeitsbedingt regelmäßig (durchschnittlich mindestens einmal pro Woche) zwischen Ortschaften im Großraum Chemnitz-Stollberg-Annaberg-Marienberg-Zschopau unterwegs ist, wird gebeten, an unserer Online-Umfrage teilzunehmen. Diese dauert etwa 30 Minuten."

Unter allen Teilnehmern verlost die TU Chemnitz drei Amazon-Gutscheine in Höhe von je 10 Euro. Hier geht's zur Umfrage.

Die TU arbeitet bei diesem Projekt auch mit regionalen Unternehmen wie der Erzgebirgsbahn, dem Landkreis Erzgebirge und der Stadt Annaberg-Buchholz zusammen. Gemeinsam soll ein neues, modernes Mobilitätskonzept für die Region Chemnitz-Erzgebirge entstehen.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0