Sturmtief zieht über Sachsen: Warnung vor heftigem Wintergewitter!

Schlettau - Ein Winter-Unwetter zieht derzeit über Sachsen!

In Schlettau (Erzgebirge) sorgte das Unwetter bereits für umgefallene Bäume.
In Schlettau (Erzgebirge) sorgte das Unwetter bereits für umgefallene Bäume.  © Bernd März

Der Deutsche Wetterdienst warnt: Vereinzelt können schwere Wintergewitter auftreten. Dabei kann es zu Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis zu 70 km/h kommen.

Im Erzgebirge sorgte das Sturmtief bereits für einen Feuerwehreinsatz. Auf dem Kirchsteig in Schlettau wurden mehrere Bäume umgerissen - die Feuerwehr musste die Äste von der Straße räumen.

Ricky Köhler, Pressesprecher der Feuerwehr, warnt: "Auf den Verbindungsstraßen im Erzgebirge ist mit Schneeverwehungen zu rechnen. Das neue Sturmtief bringt noch über Nacht Sturm und Schnee."

In den Morgenstunden sei zudem mit Behinderungen zu rechnen.

Auch in Dresden und Leipzig kamen am Abend ordentliche Mengen Schnee herunter, der eine Schneedecke in den Städten hinterließ.

Laut dem Deutschen Wetterdienst muss in den Nachtstunden in Sachsen und Thüringen mit starkem Gewitter gerechnet werden. Örtlich könne es zu Blitzeinschlägen kommen. Bäume können entwurzelt werden.

Im Erzgebirge konnten die Autofahrer nur langsam fahren. Der Sturm behinderte die Sicht.
Im Erzgebirge konnten die Autofahrer nur langsam fahren. Der Sturm behinderte die Sicht.  © Bernd März
Ein heftiges Gewitter zieht über Sachsen (Symbolbild)!
Ein heftiges Gewitter zieht über Sachsen (Symbolbild)!  © 123rf/tomas1111

Besondere Vorsicht ist also in den kommenden Stunden geboten!

Titelfoto: 123rf/tomas1111, Bernd März

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0