Vergessener Wurst-Topf führt zu Feuerwehreinsatz im Erzgebirge

Aue - Feueralarm am Samstagnachmittag in einem Mehrfamilienhaus in Aue (Erzgebirge).

Die Feuerwehr verschaffte sich mittels Drehleiter Zugang zu der Wohnung.
Die Feuerwehr verschaffte sich mittels Drehleiter Zugang zu der Wohnung.  © Niko Mutschmann

Bewohner des Hauses in der Emil-Teubner Straße kontaktierten gegen 15.45 Uhr die Feuerwehr, nachdem sie auf den Alarm eines Feuermelders in einer Wohnung aufmerksam geworden waren.

Die Einsatzkräfte verschafften sich mittels Drehleiter Zugang zu der Wohnung, in der sie dann einen kochenden Topf mit Wiener Würstchen auf dem Herd entdeckten. Die Wiener waren bereits angebrannt.

Der Topf wurde abgelöscht und ins Freie gebracht. Die Wohnung sowie der Hausaufgang wurden nach den Löscharbeiten belüftet. Die Bewohner waren zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause.

Die Würstchen waren nicht mehr genießbar.
Die Würstchen waren nicht mehr genießbar.  © Niko Mutschmann

Nach etwa einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Erzgebirge: