VW brennt auf Autobahnzubringer im Erzgebirge aus

Zwönitz - Autobrand im Erzgebirge! Auf der S258 in Richtung Zwönitz ist am Donnerstag ein VW ausgebrannt.

Die S258 musste für knapp eine Stunde voll gesperrt werden.
Die S258 musste für knapp eine Stunde voll gesperrt werden.  © André März

Gegen 10 Uhr fing der Wagen plötzlich während der Fahrt Feuer.

Als der Fahrer (83) dann anhielt, halfen Ersthelfer den Insassen aus dem brennenden VW.

Die alarmierten Kameraden der Feuerwehren Stollberg und Oberdorf löschten das Feuer.

Entscheidung gefallen! Kein Skywalk auf dem Keilberg
Erzgebirge Entscheidung gefallen! Kein Skywalk auf dem Keilberg

Nachdem das Auto etwas abgekühlt war, erstickten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die letzten Glutnester mit Löschschaum.

Abgesichert wurden die Löscharbeiten von der Polizei. Im Einsatz waren neben der Polizei auch 18 Kameraden der Feuerwehr.

Brandursache war laut Polizei ein technischer Defekt. Der 83-jährige VW-Fahrer wurde nicht verletzt.

Der VW fing während der Fahrt plötzlich Feuer.
Der VW fing während der Fahrt plötzlich Feuer.  © André März

Die S258 musste für circa eine Stunde in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Titelfoto: André März

Mehr zum Thema Erzgebirge: