Jugendlicher flüchtet vor Kontrolle und verletzt Polizisten

Zschopau - Als die Polizei in Zschopau einen Moped-Fahrer (17) kontrollieren wollte, gab der Biker Gas. Ein Polizist wurde bei dem Fluchtversuch verletzt.

Die Polizei wollte in Zschopau einen Moped-Fahrer kontrollieren, doch der haute ab. (Symbolbild)
Die Polizei wollte in Zschopau einen Moped-Fahrer kontrollieren, doch der haute ab. (Symbolbild)  © DPA / Frederik von Erichsen

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, fiel einer Streifenwagenbesatzung am Neujahrsmorgen in der Oberen Mühlstraße ein Moped auf, dass ohne Licht unterwegs war. Die Beamten entschlossen sich, den Fahrer zu kontrollieren.

"Doch auf die Anhalteaufforderung reagierte der Fahrer nicht. Er fuhr um den Funkwagen herum und versuchte zu entkommen", berichtete eine Polizeisprecherin. In der Nähe befanden sich noch weitere Polizisten, die ihr Auto auch schon verlassen hatten, um den Fahrer anzuhalten.

Als der 17-Jährige an den Beamten vorbeifuhr, streifte er einen der Polizisten (32). Der 32-Jährige wurde dabei verletzt.

Letztendlich konnte das Moped gestoppt und der Fahrer kontrolliert werden. Der 17-Jährige hatte keine Fahrerlaubnis und war dazu noch betrunken. Er hatte 0,72 Promille intus.

Gegen des Jugendlichen wird nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Titelfoto: DPA / Frederik von Erichsen

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0