25-Jähriger geht auf mehrere Personen los und klaut E-Bike

Zschopau - Die Polizei in Zschopau musste am Mittwochnachmittag in einen Park ausrücken, dort war es zu Auseinandersetzungen und einem Raub gekommen. 

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild)
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild)  © 123 RF/ Christian Horz

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, hatte sich ein 25 Jahre alter Mann mit zwei weiteren Personen (15, 39) im Park An den Anlagen aufgehalten.

"Aus bislang unbekannten Gründen habe der 25-Jährige dann den Älteren geschlagen, der dadurch leicht verletzt wurde", so ein Polizeisprecher.

Der Deutsche verließ dann den Tatort. Im weiteren Verlauf begegnete er mehreren jungen Männern, die sich ebenfalls in der Parkanlage aufgehalten hatten.

"Er forderte von ihnen ein E-Bike. Weil sie dieses nicht herausgaben, folgte eine Rangelei und der Täter schlug auf zwei junge Männer (18) ein, die dabei leicht verletzt wurden", heißt es in der Polizeimeldung.

Auf diese Weise kam der Mann schließlich in den Besitz des Fahrrads und haute ab.

Doch damit nicht genug. In der Bertold-Brecht-Straße kam es zu einer weiteren Körperverletzung. Hier traf der 25-Jährige einen Bekannten (30), der ihn auf das fremde Fahrrad ansprach. Daraufhin kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden. Der 30-Jährige wurde dabei verletzt.

Der Tatverdächtige haute wieder ab, ließ diesmal aber das Fahrrad zurück. Das Bike konnte dem rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden.

"Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den 25-Jährigen wegen Verdachts der Körperverletzungen und des Raubes aufgenommen."

Polizei sucht Zeugen zu Auseinandersetzung in Grünefelder Park

Am Mittwochabend ist es auch in Waldenburg zu einer gefährlichen Auseinandersetzung gekommen. Wie die Polizei mitteilt, hatte sich eine befreundete Gruppe im Grünefelder Park getroffen. Ihnen kamen drei unbekannte Männer entgegen. 

"Einer dieser Männer beleidigte die Freunde, was sich ein 30-Jähriger aus der Gruppe nicht gefallen ließ und den Unbekannten ansprach dies zu unterlassen", so ein Polizeisprecher. Daraufhin gingen die Unbekannten erstmal.

"Kurze Zeit später kam der pöbelnde Mann jedoch, in Begleitung von mindestens fünf weiteren Personen, zurück. Eine dieser Personen bedrohte die Gruppe von Freunden mit einem Klappmesser und anschließend kam es zu einer Auseinandersetzung mit dem 30-Jährigen", teilt die Polizei mit.

Der 30-Jährige wurden dann mit Schlägen und Tritten attackiert und auch mit einer Schlagwaffe verletzt. Als ihr Opfer zu Boden ging, ließen die Täter von ihm ab. Der Mann wurde ambulant behandelt. 

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall, der sich gegen 18.15 Uhr ereignete, beobachtet haben oder Angaben zu den Verdächtigen machen können. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Zwickau unter Telefon 0375/4284480.

Titelfoto: 123 RF/ Christian Horz

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0