Erzgebirge: Bagger fackelt ab und setzt Misthaufen in Brand

Zwönitz/Lugau - Feuerwehr-Großeinsatz bei Zwönitz: Am Freitagnachmittag ist ein Bagger in Brand geraten. Das Feuer griff dann noch auf einen angrenzenden Misthaufen über.

Das Feuer hat auf einen Misthaufen übergegriffen.
Das Feuer hat auf einen Misthaufen übergegriffen.  © Bernd März

Gegen 14.30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Hormersdorf, Günsdorf, Dorfchemnitz, Zwönitz, Gornsdorf, Thalheim und Auerbach zu einem Feld im Zwönitzer Ortsteil Hormersdorf gerufen.

Offenbar auf Grund eines technischen Defekts war ein Bagger in Brand geraten. Als die Kameraden am Brandort eintrafen, stand aber nicht nur die Baumaschine in Flammen, sondern auch ein Misthaufen, auf den das Feuer übergegriffen hatte.

Da die Wasserversorgung am Brandort schlecht ist, gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Bauern stellten Fässer mit Wasser bereit und die Löschfahrzeuge fuhren im Pendelverkehr zur Einsatzstelle.

Der Bagger brannte komplett aus.

Feldbrände im Erzgebirge

Der Bagger brannte aus.
Der Bagger brannte aus.  © Bernd März

Am Donnerstag ist es zudem bei landwirtschaftlicher Arbeiten bei Großolbersdorf zu einem verheerenden Feldbrand gekommen. 

Das Feuer war an einem Waldweg in Richtung Grünauer Straße/Am Hofteich ausgebrochen. Insgesamt brannte eine etwa fünf Hektar große Fläche ab. 

"Die Feuerwehr konnte die Flammen zwar löschen, dennoch brannte das Feld komplett nieder", so die Polizei. Der Schaden beträgt rund 600 Euro.

Ein technischer Defekt an der Landmaschine hat wohl den Brand ausgelöst.

Erst am Donnerstagmittag war auf einer Baustelle in Olbernhau ein Radlader in Brand geraten. 

Die Baumaschine brannte komplett aus. Auch in diesem Fall geht die Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus (TAG24 berichtete).

Update, 20 Uhr: Brand in Lugau

Auch in Lugau gab es einen Feldbrand.
Auch in Lugau gab es einen Feldbrand.  © Alexander Wilhelm

Am späten Freitagnachmittag haben Zeugen in Lugau einen Feldbrand entdeckt und sofort die Feuerwehr gerufen.

Rund 50 Kameraden der Feuerwehren aus Lugau, Niederwürschnitz, Ursprung und Erlbach-Kirchberg rückten zu dem Brand aus. Zeitgleich mit den Kameraden kam der Bauer mit einem landwirtschaftlichen Gerät an. Damit konnte er die Feuerwehren unterstützen und der Brand konnte schnell eingedämmt werden.

Rund 200 Quadratmeter Feld wurden durch das Feuer vernichtet.

Titelfoto: Bernd März

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0