Gießen: Es geht um Entführung und Mord, zwei Männer in U-Haft

Gießen - Es geht um ein Verbrechen, das schon rund vier Jahre zurückliegt: Die Staatsanwaltschaft Gießen beschuldigt zwei Männer (40 und 44) des Mordes in Tateinheit mit Entführung.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an: Nach der Leiche des Opfers wird weiter gesucht (Symbolbild).
Die Ermittlungen der Polizei dauern an: Nach der Leiche des Opfers wird weiter gesucht (Symbolbild).  © Montage: dpa/Boris Roessler (2)

Das Opfer, der damals 39 Jahre alte Daniel Matysik aus Hanau, gilt seit dem 17. November 2016 als vermisst, wahrscheinlich ist er tot, wie die Polizei in Mittelhessen und die Staatsanwaltschaft am Dienstag gemeinsam mitteilten.

Im Mai 2020 hatte ein 44-Jähriger aus dem Main-Kinzig-Kreis den Ermittlern den Hinweis gegeben, dass der Vermisste "kurz nach seinem Verschwinden von einem Bekannten (40 Jahre) – der zuletzt im Main-Taunus-Kreis wohnhaft war – in der Gemarkung Hungen getötet worden sei", wie ein Sprecher darlegte.

In der Folge wurde nach umfangreichen Ermittlungen zunächst der Beschuldigte 40-Jährige wegen dringenden Tatverdachts in Untersuchungshaft genommen.

Kommt das 2G-Modell? Volker Bouffier präsentiert Beschlüsse des Corona-Kabinetts
Hessen Kommt das 2G-Modell? Volker Bouffier präsentiert Beschlüsse des Corona-Kabinetts

Seitdem konnte durch weitere Ermittlungen (insbesondere aufgrund von DNA-Untersuchungen an im Laufe der Ermittlungen sichergestellten Kleidungsstücken) auch ein Haftbefehl gegen den 44-jährigen Hinweisgeber erwirkt werden.

Die Staatsanwaltschaft Gießen erhebt gegen beide Beschuldigten den Vorwurf des Mordes sowie des erpresserischen Menschenraubes mit Todesfolge.

Kriminalpolizei in Gießen sucht die Leiche von Daniel Matysik

Den beiden Männern wird vorgeworfen, Daniel Matysik am Abend des 17. November 2016 "gemeinschaftlich entführt, in Hungen mittels einer Schusswaffe getötet und den Leichnam an einen unbekannten Ort verbracht zu haben".

Ihr ursprüngliches Motiv soll die Erpressung von Lösegeld gewesen sein. Dazu kam es aber offenbar nie. Die Leiche von Daniel Matysik ist bis heute verschwunden.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei in Gießen dauern weiter an. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 064170062555 bei den Ermittlern melden.

Titelfoto: Montage: dpa/Boris Roessler (2)

Mehr zum Thema Hessen: