Deutlich spürbare Corona-Kontrollen in Hessen durch Ordnungsämter und Polizei

Wiesbaden - Das Bundesland Hessen will die Kontrollen für die Umsetzung der schärferen Corona-Maßnahmen spürbar erhöhen.

Die Polizei in Hessen soll die schärferen Corona-Maßnahmen durch mehr Kontrollen durchsetzen. (Symbolbild)
Die Polizei in Hessen soll die schärferen Corona-Maßnahmen durch mehr Kontrollen durchsetzen. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Boris Roessler, dpa/Boris Roessler

Schwerpunkte sollen dabei der ÖPNV sowie größere Veranstaltungen sein, teilte das Innenministerium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa) am Freitag in Wiesbaden mit.

Die Polizeipräsidien im Land werden sich dafür mit den Ordnungsämtern, der Bundespolizei sowie den Verkehrsverbünden für gemeinsame Schwerpunktkontrollen abstimmen.

Die Bundespolizei ist unter anderem für die Gefahrenabwehr im Bereich der Bahnhöfe und in den Bahnen zuständig.

Drogen, Waffen und rund 178.000 Euro: Hessische Polizei schnappt mutmaßliche Dealer
Hessen Drogen, Waffen und rund 178.000 Euro: Hessische Polizei schnappt mutmaßliche Dealer

Grundsätzlich sind nach dem Infektionsschutzgesetz die Gesundheitsbehörden sowie nach der Verordnung der hessischen Landesregierung auch die örtlichen Ordnungsbehörden dafür zuständig, für geeignete Maßnahmen zum Einhalten der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen zu sorgen.

Ministerpräsident Volker Bouffier (69, CDU) hatte jedoch am Donnerstagabend angekündigt, zusätzlich auch die Landespolizei dafür in Hessen einzusetzen.

Die Coronavirus-Pandemie entwickelt sich in Hessen ähnlich dramatisch wie in anderen Bundesländern. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Bürger im Durchschnitt der letzten sieben Tage, steigt seit Tagen nur noch an. Zuletzt lag der Wert für Hessen bei 214,6.

Titelfoto: Montage: dpa/Boris Roessler, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Hessen: