Schüsse am Riedsee: Polizei stößt auf zwei junge Männer

Riedstadt - Auf einem Feld am Riedsee in Südhessen fielen mehrere Schüsse, die Polizei rückte umgehend aus.

Die Polizei stieß schon nach kurzer Zeit auf zwei Männer in einem geparkten Auto (Symbolbild).
Die Polizei stieß schon nach kurzer Zeit auf zwei Männer in einem geparkten Auto (Symbolbild).  © Montage: André Hirtz/dpa, Boris Roessler/dpa

Mehrere Zeugen hatten die Einsatzkräfte alarmiert, nachdem am zurückliegenden Freitag gegen 22.15 Uhr die Schüsse gefallen waren.

Eine Streife der Polizeistation Groß-Gerau war schnell vor Ort, wie am Montag weiter mitgeteilt wurde.

Demnach entdeckten die Ordnungshüter nach kurzer Zeit ein geparktes Auto auf einem Feldweg. Darin saßen zwei junge Männer (22 und 23 Jahre alt).

Bei der Kontrolle der beiden Männer stießen die Polizisten auf wenige Gramm der Droge Marihuana. Außerdem fanden sie bei dem 23-jährigen Beifahrer eine Schreckschusswaffe.

Der junge Mann "räumte gegenüber den Beamten ein, Schüsse abgefeuert zu haben", wie der Polizeisprecher erläuterte.

Da die Beamten zudem den Verdacht hatten, dass der 22-jährige Fahrer des Autos zuvor unter Drogeneinfluss den Wagen gesteuert hatte, wurde der junge Mann für eine Blutentnahme vorläufig festgenommen.

Die Ermittlungen dauern an. Beiden Männern drohen Verfahren.

Der 22-Jährige wird sich voraussichtlich wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. Dem 23-Jährigen droht ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Titelfoto: Montage: André Hirtz/dpa, Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Hessen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0